☰ Menu eFinancialCareers

Der große Kahlschlag: Bei der HSH Nordbank sind seit Jahresbeginn bereits 248 Stellen weggefallen

Der neue HSH Nordbank-Chef Paul Lerbinger muss die kriselende Bank um ein Drittel verkleinern.

Der neue HSH Nordbank-Chef Paul Lerbinger muss die kriselende Bank um ein Drittel verkleinern.

Die HSH Nordbank kommt beim Kahlschlag unter den Mitarbeitern zügig voran.  Allein in den ersten sechs Monaten des Jahres haben 248 Mitarbeiter (auf Vollzeitbasis) das Unternehmen verlassen, womit immerhin jeder vierzehnte Mitarbeiter seinen Stuhl räumen musste. Davon entfielen 189 auf das In- und 59 auf das Ausland. Insgesamt beschäftigte die angeschlagene Landesbank per Juni noch 3436 Mitarbeiter, wie aus dem am heutigen Freitag (31. August) vorgelegten Halbjahreszahlen hervorgeht.

Da in diesen Zahlen die zwar vereinbarten, aber noch nicht erfolgten Abgänge unberücksichtigt sind, fällt der Abbau tatsächlich noch deutlich größer aus. So heißt es im Halbjahresbericht lapidar: „Einschließlich der bereits vertraglich vereinbarten Austritte und Zugänge von Mitarbeitern, die erst nach dem 30. Juni erfolgen, konnte rund die Hälfte des bis 2014 geplanten Personalaufbaus bereits realisiert werden.“

Im August des vergangenen Jahres hatte HSH Nordbank-Chef Paul Lerbinger angekündigt, bis 2014 1193 Stellen streichen zu wollen. Daher muss bislang der Abbau von mindestens etwa  600 Stellen vertraglich vereinbart worden sein. Immerhin hat die HSH Nordbank auch im ersten Halbjahr dem Kahlschlag zum Trotz wiederum Neueinstellungen vorgenommen.

Der Vorsteuergewinn der HSH Nordbank stürzte indes in den ersten sechs Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 338 Mio. auf 70 Mio. Euro ab. „Die aufgrund der weltweiten konjunkturellen Eintrübung noch einmal verschlechterte Lage der Schifffahrt und der Wertverlust des Euros haben tiefe Spuren in unserem Zahlenwerk hinterlassen und werden uns noch auf absehbare Zeit weiter belasten. Dies überdeckt leider die Fortschritte, die wir durch die konsequente Neuausrichtung der Bank am Markt bereits erzielen konnten“, sagte Lerbinger.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier