☰ Menu eFinancialCareers

CIIA-Programm wird in Deutschland immer beliebter

Die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) verzeichnet Rekordanmeldungen für die Weiterbildung zum “Certified International Investment Analyst” (CIIA).

“Die Ausbildung der Finanzprofis ist von der Finanzkrise nicht betroffen”, sagt Peter
König, Geschäftsführer der DVFA. “Im Jahr 2008 haben über 181 Teilnehmer an
diesem wichtigen Flagschiffprogramm teilgenommen.”

Das sei eine Steigerung von 25% gegenüber dem Durchschnitt der letzten drei Jahre. Die Finanzunternehmen investierten trotz Krise noch kräftiger als bisher in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter, so König.

Die DVFA bildet Asset Manager, Banker und Analysten von Kapitalanlagegesellschaften
(KAGs) und Banken weiter. Der CIIA ist neben dem Konkurrenzprogramm CFA das führende Postgraduierten-Programm für international ausgerichtete Kapitalmarktexperten.

Bisher haben 26 Verbände von Investment Professionals weltweit die Ausbildung anerkannt. König: “Die seit einem Jahr existierende Anerkennung der britischen Finanzaufsichtsbehörde FSA ist für unsere Teilnehmer ein echter Mehrwert.”

Das durchschnittliche Alter der Teilnehmer liegt zwischen 31 und 35 Jahren. Die meisten
Teilnehmer haben zuvor Betriebswirtschaft studiert oder eine Bankakademie
besucht.

Kommentare (2)

Comments
  1. 181 Teilnehmer? Das Programm sollte eingestellt werden weil irrelevant. CFA ist der Goldstandard in dem Bereich. Weltweit bekannt mit fast 100,000 Kandidaten.

  2. “bond dude” hat keine ahnung – und wer keine ahnung hat, macht sich lächerlich – und wer sich lächerlich macht, der ist einfach unprofessionell – also: nachdenken oder job wechseln ….

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier