☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Arbeitszeitkonten sind nicht ausreichend vor Firmenpleite geschützt

AKTUELLES

Arbeitszeitkonten von Beschäftigten sind nicht ausreichend gegen eine Firmenpleite gesichert. (Stern)

Postbanker streiken für acht Prozent mehr Lohn und sichere Jobs. (taz)

Der Richtungsstreit um die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute verschärft sich. (Handelsblatt)

Leerverkäufe in Deutschland untersagt. (taz)

Das Kapital – Alles verbieten! (FTD)

Die staatliche KfW erklärt die umstrittene Überweisung an die insolvente Lehmann Brothers mit fehlenden Informationen. (taz)

Der russische Milliardär Michail Prochorow steigt als Hauptaktionär bei der Investmentbank Renaissance Capital ein. (FTD)

Bundesbank sorgt sich um die Gewinne der Geldinstitute. (FTD)

KARRIERE

Typtest – Sind Sie ein Machiavelli? (Manager Magazin)

Wie sich Bahn-Personalvorstand Margret Suckale in einer Männerbastion behauptet. (FAZ)

So finden Sie den Job, den Sie wirklich wollen. (Welt)

REKRUTING

Wie sich Ur-Instinkte heute im Berufsalltag auswirken. (Süddeutsche)

PERSONALIEN

Andreas Schmitz, Vorstandssprecher der Düsseldorfer Privatbank Trinkaus & Burkhardt, soll Nachfolger von Klaus-Peter Müller an der Spitze des Bankenverbandes werden. (Handelsblatt)

Ex-AIG-Chef Robert Willumstad verzichtet auf 22 Mio. Dollar Abfindung. (FTD)

FINANZKRISE

Kein Rettungspaket für Finanzbranche in Deutschland. (Reuters)

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger will Wettbewerbsnachteile verhindern und schlägt deshalb ein eigenes deutsches Hilfspaket für hiesige Banken vor. (Welt)

Ex-Kanzler Helmut Schmidt fordert internationale Regulierung der Finanzmärkte. (Welt)

Die letzten Riesen verabschieden sich vom reinen Investmentbanking. (AP)

Ära der US-Investmentbanken endet. (Börsen-Zeitung)

Kommentar – Die Fed als Super-Aufsicht. (Börsen-Zeitung)

Kommentar – Offenbarungseid der Investmentbanken. (Handelsblatt)

Japaner steigen bei Morgan Stanley ein. (Welt)

Wie ein Floh, der von einem Wirt zum nächsten hüpft. (taz)

Die sozialistische Antwort auf die Finanzkrise. (World Socialist Web Site)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier