☰ Menu eFinancialCareers

Teures London verursacht hohe Gehälter

Im Vergleich mit anderen Metropolen ist das Leben in London teuer, doch die Gehälter sind hoch.

London ist die zweitteuerste Stadt der Welt, gemessen an den Lebenshaltungskosten, deren Indexstand 126,3 erreicht. Gemäss einer Studie der Beratungsfirma Mercer ist das Leben in London über ein Viertel teuerer als in New York (Index 100). Die Schweizer Finanzmetropolen Genf (109,8) und Zürich (107,6) findet man erst auf den Plätzen sieben und neun der Rangliste. Die Gehaltsunterschiede in der Finanzbranche spiegeln das wieder.

In der Schweiz beziehen Chief Investment Officers laut der “Salary Survey Switzerland” von Michael Page mit die stolzesten Saläre der Finanzbranche. Maximal geht das auf über 400.000 Franken Grundgehalt hinaus. Mit mehr als 10 Berufsjahren lagen die Mediane für den CIO bei 325.000 Franken. Dazu addieren sich Boni bis zu 200%. Das Pendant in London erhält allerdings zwischen 370.000 und 740.000 Franken (150.000 bis 300.000 GBP) und streicht erst noch Boni bis über 100% ein.

Am anderen Ende der Karriereleiter bekommen in der Schweiz Associates im Fonds- und Portfoliomanagement zwischen 100.000 und 120.000 Franken fest, als Bonus werden bis zu 50 % ausgeschüttet. Der Vice President erhält 180.000 bis 220.000 Franken und bis zu 80 % Bonus. In London geht es als Fondsmanager mit 1 bis 3 Jahren Berufserfahrung los. Dafür winken 100.000 bis knapp 200.000 Franken (40.000 bis 60.000 GBP) und 20 bis 50 % Bonus. Wer zwischen 5 und 8 Jahre Geschäftserfahrung hat, bekommt bis zu 240.000 Franken (100.000 GBP) und nochmals bis zu 100 % Bonus obendrauf.

Mit Blick auf Legal-Positionen zeigt sich das gleiche Bild. Für General Counsel oder Head Legal Compliance sind 160.000 bis 250.000 Franken Fixgehalt drin. Dazu kommt noch ein Bonus, der 10 bis 30 % des Jahresgehaltes beträgt. Im Londoner Investment Banking aber bekommt der UK Head Legal Compliance laut Michael Page zwischen 270.000 und 340.000 Franken (110.000 bis 140.000 GBP) und üppige Boni zwischen 50 und 100 %.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier