☰ Menu eFinancialCareers

Schweizer Arbeitsmarkt für Finanzberufe erholt sich langsam vom Einbruch

SchweizerFlugzeuge

Das Zeitarbeitsunternehmen Adecco gibt eine Teil-Entwarnung für den Schweizer Arbeitsmarkt. Der von der Uni Zürich ermittelte Adecco Swiss Job Market Index stieg in den ersten drei Monaten des Jahres gegenüber dem vierten Quartal um 9 Prozent und notiert bei 100,6 Punkten. Damit durchbrach der Index erstmals seit 2008 die symbolisch wichtige Marke von 100 Punkten.

Davon scheinen auch die Finanzberufe zu profitieren. Denn die Unternehmen boten online und in der Presse im Berufsfeld Finanz und Treuhand 19 Prozent mehr Stellen als im Vorquartal an. Laut Adecco glich dieser Erfolg den Einbruch aus den Vorquartalen indes nur unvollständig aus. Daher beläuft sich das Minus im Jahresvergleich auf 13 Prozent.

Leider hat Adecco keine gesonderten Werte für Bankberufe ermittelt. Dort dürfte das Ergebnis weniger freundlich ausfallen. Der Zuwachs im Berufsfeld dürfte vielmehr von einem kräftigen Wachstum ausserhalb der Finanzdienstleistungen profitieren.

Hierfür spricht auch ein geringeres Stellenangebot an den beiden Schweizer Finanzzentren. So wurden im Grossraum Zürich 5 Prozent weniger Stellen ausgeschrieben als im Vorjahreszeitraum und in Genf wurde sogar ein Minus von 9 Prozent verzeichnet.

Quelle: Adecco

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier