☰ Menu eFinancialCareers

Unter den 300 reichsten Schweizern tummeln sich auch etliche Bankmanager

Um zu den reichsten Bewohnern der Schweiz zu zählen, muss man kein Millionenerbe oder Unternehmer sein. Auch Angestellte haben eine Chance, in den exklusiven Club der Superreichen mit mehr als 100 Mio. Franken Nettovermögen aufzusteigen, wie sich aus dem jüngsten Ranking der Wirtschaftszeitschrift “Bilanz” zu den 300 reichsten Schweizern entnehmen lässt.

Dies gilt zumindest für einen Chefposten bei einer Grossbank. So gehören die CEOs der beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse Oswald Grübel und Brady Dougan mit einem Vermögen von jeweils 100 bis 200 Mio. Franken zu dem illustren Kreis. Beide besitzen zwar keinen Schweizer Pass, aber sie arbeiten in Zürich.

Dies ist bei Josef Ackermann umgekehrt. Der Schweizer arbeitet in Frankfurt und steht dort seit vielen Jahren an der Spitze der Deutschen Bank, dem letzten deutschen Bankhaus von Weltgeltung. Auch Ackermanns Vermögen beziffert Bilanz auf 100 bis 200 Mio. Franken. Ein weiterer Multimillionär ist GAM Holding-Chef Johannes de Gier.

Nicht zu vergessen sind auch die alten Granden der Schweizer Bankenszene, die sich mittlerweile aufs Altenteil zurückgezogen haben. Dazu zählt der langjährige Credit Suisse-Chef und jetzige Ehrenpräsident Rainer E. Gut. Auch der wesentlich jüngere ehemalige UBS-Chef Marcel Ospel darf ein Vermögen von 100 bis 200 Mio. Franken sein Eigen nennen – obgleich Kritiker ihm vorwerfen, eine Mitschuld an den Milliardenverlusten der UBS während der Finanzkrise zu tragen.

Doch obgleich eine CEO-Position bei einer Grossbank geradezu ein Garant für den Aufstieg unter die 300 reichsten Schweizer zu sein scheint, lässt sich gleiches auch mit einfacheren Tätigkeiten wie dem Autofahren erzielen. So stellt Formel 1-Fahrer Michael Schumacher alle genannten Banker mit einem Vermögen von über 800 Mio. Franken in den Schatten.

Kommentare (1)

Comments
  1. Hat der Ospel jetzt schon so viel verbockt, dass man ihm jetzt auch noch seinen Vornamen kürzen muss….

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier