☰ Menu eFinancialCareers

INTERVIEW mit Daniel Loeffler: Wieso ist Genf besser als London?

Daniel Loeffler

Daniel Loeffler ist der Direktor des Genfer “Economic Development Office” und damit für das Anpreisen des Wirtschaftsstandortes Genf verantwortlich. Durch die Steuererhöhungen in Grossbritannien gewinnt Genf gerade für Hedgefonds-Manager als Ausweichstandort an Attraktivität. Im Gespräch mit eFinancialCareers.ch äussert sich Loeffler zu den Vorzügen des Schweizer Finanzzentrums.

eFC: Versuchen Sie aktiv Leute zu ermuntern, von der Londoner City nach Genf zu ziehen?

Daniel Loeffler: Wir organisieren keine speziellen Aktionen, um Leute dazu zu ermuntern. Wir informieren eher diejenigen über das Genfer Geschäftsumfeld, die an einem Umzug interessiert sind und uns kontaktieren.

eFC: Welche Vorteile bietet Genf gegenüber London für Leute, die in den Finanzdienstleistungen arbeiten?

Daniel Loeffler: Obgleich Genf viel kleiner als London ist, ist es doch in vieler Hinsicht mit London und anderen wichtigen Wirtschaftszentren vergleichbar, allerdings besitzt es zusätzliche Pluspunkte.

Aus der Perspektive der Finanzdienstleistungen verfügt Genf über drei zentrale Qualitäten: Genf ist Weltmarktführer im Asset Management, in der Aussenhandelsfinanzierung sowie führender Standort für viele hochspezialisierte Finanzdienstleistungen. Überdies finden Sie in Genf eine Vielzahl gutausgebildeter Finanzspezialisten und gute Bildungseinrichtungen, um Mitarbeiter fortzubilden.

eFC: In welchen Bereichen arbeiten die meisten Beschäftigten in den Finanzdienstleistungsberufen in Genf?

Daniel Loeffler: Genf ist der Weltmarktführer im Asset Management. Eine wachsende Zahl ausländischer Banken konzentriert ihre internationalen Asset Management-Teams hier. Heute gibt es bereits etwa 60 vom Ausland kontrollierte Banken in Genf nach den Angaben des “Geneva financial Centers”. Auch gibt es hunderte unabhängiger Asset Manager und Asset Management-Abteilungen grosser ausländischer Vermögensverwalter und Broker.

Genf ist auch der Weltmarktführer im Rohstoffhandel. Die Stadt beherbergt rund 400 Handelsunternehmen mit einem Umsatz von über 700 Mio. US-Dollar, ein Drittel des internationalen Rohölexportes wird über Genfer Händler abgewickelt und sogar 75 Prozent des russischen Ölexports. Genf zählt zu den weltweiten Topzentren im Zuckerhandel (auf Augenhöhe mit London), im Getreidehandel und in Speiseöl-Transaktionen. Es nimmt die Spitzenposition im europäischen Baumwollhandel ein und wickelt 60 Prozent des russischen und ukrainischen Getreideexportes ab.

22 Prozent des Schiffshandels mit trockenen Produkten (Eisenerz, Kohle, Getreide) und 10 Prozent des Weltstahlexports werden von Schweizer Händlern eingefädelt. Daher verfügt Genf über grosse Expertise in der Aussenhandelsfinanzierung und nimmt in diesem Bereich eine führende Position ein und alle auf diesen Bereich spezialisierten Banken unterhalten hier entsprechende Handelsabteilungen (BNP Paribas, Credit Suisse, Credit Agricole etc.). In den zurückliegenden Jahren haben sich auch die Hedgefonds-Aktivitäten in Genf kontinuierlich entwickelt – gemessen an den verwalteten Vermögen.

eFC: Und welche Vorteile bietet Genf gegenüber Dubai oder Hongkong?

Daniel Loeffler: Die Lebensqualität hier ist ausserordentlich. Schulen, medizinische Versorgung, Kultur und Freizeitangebot befinden sich alle auf Top-Niveau im Vergleich zu Dubai und Honkong, die zwar gute Standorte fürs Geschäft, aber weniger attraktiv aus Sicht der Lebensqualität sind.

eFC: Können Sie die Zahl der Finanzdienstleister oder ihrer Mitarbeiter quantifizieren, die bislang in 2010 von London nach Genf umgezogen sind und wie verhält sich dies im Vergleich zu 2009?

Daniel Loeffler: Darüber haben wir keine genügenden Daten.

eFC: Viele sagen, Genf sei langweilig und die Londoner Banker wollen gar nicht umziehen. Können Sie dem zustimmen?

Daniel Loeffler: Ich denke überhaupt nicht, dass Genf langweilig ist. Leute, die das behaupten, haben nie hier gelebt.

London ist eine Grossstadt, in der eine Menge los ist und verfügt über ein grossartiges kulturelles Angebot. Genf ist Teil einer Region – des Genfer Sees und der Schweiz. Diese ist von der Grösse her mit London ziemlich vergleichbar und verfügt tatsächlich auch über ein vergleichbares kulturelles Angebot sowie eine grosse Auswahl an Freizeit- und Sportangeboten zwischen dem See und den fantastischen Alpen und den Nachbarregionen Italien und Frankreich.

Wenn Sie in Genf leben, dann können Sie von all den Aktivitäten hier profitieren. Dies schliesst die grossartigen Parks, eine Vielzahl von Clubs, Kunstgalerien für jeden Geschmack, grossartige Einkaufsmöglichkeiten, Museen, Theater (mit vielen Vorführungen in Englisch) ein. Sie können auch benachbarte Städte besuchen oder grossartige Veranstaltungen ganz in der Nähe – wie z.B. das Paleo Festival (Rock & Popmusik), das Montreux Jazz-Festival und einiges mehr.

Die Ausländer-Community hat sich hier mittlerweile stark entwickelt. Heute fällt es sehr leicht, sich in Genf zu integrieren, neue Freunde zu finden, gemeinsame Freizeitaktivitäten zu organisieren und vieles mehr – durch Strukturen wie z.B. die sehr erfolgreiche “Glocals”-Initiative, die Genf und andere Städte in der Schweiz umfasst.

eFC: Was gefällt Ihnen am Leben in Genf am besten?

Daniel Loeffler: In Genf zu leben, ist eine unglaubliche Erfahrung, da es für mich das beste einer kosmopolitischen Stadt mit dem besten der Schweizer Landschaft und des Schweizer Lebensstils verbindet. Ich kann beispielsweise einen grossartigen Arbeitstag haben, ohne die Nachteile von Metropolen.

An einem Freitagabend kann ich ein Dinner oder eine Weinprobe haben mit einem Pulk von internationalen und Schweizer Freunden, Samstagmorgen kann ich am nächstgelegenen Berg schilaufen und am Sonntag kann ich den benachbarten Weinberg durchwandern, auf dem See segeln oder in die Oper gehen. Ich kenne persönlich keine andere Stadt von der gleichen Grösse, die eine solch internationale Atmosphäre bietet, wo Leute aus aller Welt willkommen sind und sich zuhause fühlen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier