Weitere Auslandsbank eröffnet Niederlassung in der Schweiz

eFC logo

Entlassungen bei UBS und Credit Suisse, Steuerverfahren in den USA, Debatte um das Bankgeheimnis - der Finanzplatz Schweiz hat ohne Zweifel schon bessere Tage gesehen.

Ungeachtet dessen scheint das Land auf ausländische Banken weiter eine grosse Anziehungskraft auszuüben. Als vorläufig letztes Institut hat die Compagnie Monégasque de Banque Anfang März eine Niederlassung in der Schweiz eröffnet. Von Lugano aus wird die monegassische Tochter der italienischen Mediobanca auf dem Vermögensverwaltungsmarkt mitmischen - als wenn es nicht genügend Private Banking hierzulande gäbe.

Bereits Anfang Dezember hatte die Bank of China in Genf eine Niederlassung eröffnet. Ende Januar folgte T. Rowe Price in Zürich und Ende Februar die Royal Bank of Canada ebenfalls in Lugano.

Generaldirektor wird Giancarlo Pianezzi, der seit Mai letzten Jahres bei der CMB ist und zuvor unter anderem für SG Private Banking in der Schweiz tätig war. Präsident des Verwaltungsrates ist Etienne Franzi, CMB-Präsident und ehemaliges monegassisches Regierungsmitglied. Im Verwaltungsrat sitzen ferner Edoardo Loewenthal (CMB Monaco) sowie der Genfer Rechtsprofessor Henry Peter.

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close