Mehr Talente in London? Kreditteam von Lombard Odier zieht von Genf in die City um

eFC logo

Seitdem Hedgefonds wie BlueCrest Capital angekündigt haben, Teams von London nach Genf zu verlegen, klappert so mancher britischer Politiker schon mit den Zähnen. So fürchtet beispielsweise der Londoner Bürgermeister Boris Johnson den Exodus von 9000 Bankern aus der City. Hintergrund sind geplante Steuererhöhungen in Grossbritannien.

Doch fatalerweise geht es auch umgekehrt. Laut Financial News plant die Genfer Privatbank Lombard Odier den Umzug ihres gesamten Kreditteams vom Genfer See an die Themse.

Dabei hatte Lombard Odier erst in 2005 sein entsprechendes Büro in London geschlossen und den verbliebenen Kreditspezialisten den Umzug nach Genf oder Amsterdam nahegelegt.

Näher am Markt

Laut dem Chef der Fixed Income-Aktivitäten von Lombard Odier Stéphane Monier wolle man verstärkt von dem Londoner Talent-Pool profitieren. Überdies gebe es dort bessere Kontakte zur Verkäuferseite.

"Ich möchte das gesamte Kreditteam nach London verlegen. Sie erhalten dort eine Vielfalt an Talenten. Wenn Sie ein Kreditteam in Paris, Amsterdam oder Frankfurt einrichten, dann finden Sie dort eine Menge talentierter Leute. Doch in London können wir ein internationales Team aufbauen. Das ermöglicht eine grössere Vielfalt und bessere Kontakte zu dem Markt," hiess es weiter.

Close