GASTKOMMENTAR: Ein Memo für Herrn und Frau Wichtigtuer...

eFC logo

...aus Human Resources, Head of Leadership & Talent Management, Learning & Development Coordinator oder wie sonst noch Personalbearbeiter heutzutage heissen.

Wir aus dem Tagesgeschäft haben einige Fragen, die wir gerne beantwortet hätten:

Zunächst, können Sie uns bitte eine akkurate Liste von allen Leuten vorlegen, die für uns arbeiten? Es wäre schön, wenn die Liste ihre Titel (die interne Bezeichnung, nicht den Unsinn, den sie auf ihre Visitenkarten drucken), ihre Gehälter und ihre Einstellungsdaten einschliessen könnte. Ich weiss, dass wir eine Menge verlangen, doch anlässlich der Bonussaison hätten wir gern auch eine Liste der Vorjahreszahlen. Da das zugegebenermassen sehr schwer ist, sollten Sie sich auf nichts anderes konzentrieren, solange diese Informationen nicht bereitstehen... und das heisst lückenlos zur Verfügung stehen. OK?

Hier noch ein paar weitere Richtlinien:

Vorstellungsgespräche

Ich werde einige Vorstellungsgespräche organisieren, danke. Ich werde sicherstellen, dass die geeigneten Mitarbeiter aus dem Team und dem Management auf eine Vielzahl von Kandidaten treffen, die potenziell für die Stelle geeignet sind. Woher ich das weiss? Das liegt hauptsächlich daran, weil es sich wahrscheinlich um Leute handelt, mit denen ich bereits zusammengearbeitet habe.

Möglicherweise wurden sie auch von einem Headhunter vorgeschlagen. Doch - und das ist wichtig - ich kenne und verstehe den Job, den sie machen sollen und die Arbeitsabläufe, die sie haben werden. Erinnern Sie mich bitte, was Sie zum Vorstellungsgespräch mitbringen? Bitte nennen Sie dabei keine psychometrischen Tests, Rollenspiele oder Schriftproben. Bitte verschonen Sie uns damit, OK? Darüber hinaus, das Formular, das ich ausfüllen soll, sollte nicht 17 Seiten lang und unverständlich sein und ein Vertrag, der lediglich ein Standarddokument und einige Zusatzinformationen umfasst, sollte nicht eine Woche Zeit benötigen.

Grundsätze

Ich bin für Grundsätze. Eine schöne, dicke Broschüre in einem Neustarter-Paket wirkt beruhigend. Denn damit weiss jeder Einsteiger sofort, dass das Unternehmen genug Geld verdient, um so ein Zeug zu produzieren. Damit habe ich kein Problem, doch lassen Sie uns nicht glauben, dass diese Broschüren irgendeinen Mehrwert schaffen würden. Die europäischen Beschäftigungsgesetze zu Diskriminierungen sind reichlich eindeutig und eine erschreckend grosse Zahl von Menschen ist sich zunehmend ihrer "Rechte" bewusst. Ein Gleichbehandlungsgrundsatz macht es für Frauen nicht leichter, das einzige Exemplar ihres Geschlechtes auf ihrer Karrierestufe in dem Unternehmen zu sein. Denn gerade Sie braucht keine Erleichterungen mehr. Lassen Sie sie in Ruhe ihren Weg gehen.

Alltagsgeschäft

Wieso brauche ich ein wöchentliches Meeting mit meinem HR-Partner? Die besten "Partner", mit denen ich jemals zusammengearbeitet habe, waren da, als ich sie tatsächlich benötigte und abwesend, wenn ich sie nicht brauchte. Wenn wir aktiv einstellen (oder rausschmeissen) oder in der Mitte oder am Ende eines Jahres, na schön! Doch ansonsten lassen Sie mich in Ruhe. Gar nicht erst sprechen möchte ich über Mentoren (einer zu sein, einen zu haben oder noch schlimmer, einen meiner Mitarbeiter hierzu zu verdonnern), über Soft Skills-Training oder den Aufstiegsprozess zum Managing Director. Vielleicht sollten Sie einen Namen aus einem Hut ziehen - oder ist das sogar schon Teil des Auswahlprozesses?

Zusammengefasst würden wir gerne sehen, wenn Sie sich darauf konzentrieren könnten, Mehrwert zu schaffen und nicht sinnlose Bürokratie hinzuzufügen oder sicherzustellen, dass Sie etwas am Tag zu tun haben. Oh, und bitte Stellen Sie mir die Daten bereit. Das ist wichtig.

Mit freundlichen Grüssen

Das Tagesgeschäft

Close