☰ Menu eFinancialCareers

Post Finance hui – EFG pfui

Wie bereits vor vier Wochen angekündigt hat die Privatbankengruppe EFG International ein schlimmes erstes Halbjahr erlebt. Der Gewinn schrumpfte nach Abschreibungen auf den Firmenwert des vor drei Jahren übernommenen Dachhedgefondsanbieters CM Advisors und weiterer Wertberichtigungen auf vergleichsweise kümmerliche 20 Mio. Franken.

Auf den sich abzeichnenden Gewinnrückgang hat das Unternehmen frühzeitig mit Entlassungen bei Kundenberatern reagiert. Eine “erhöhte Performance-Schwelle” habe zu 127 Abgängen geführt, teilte die Bank in feinstem PR-Speak mit.

Die Zahl der weltweit 2.400 Bank-Mitarbeiter wäre wohl erheblich stärker gesunken, wenn EFG nicht zur gleichen Zeit 75 “Customer Relationship Manager” eingestellt hätte. So fiel die Zahl der Kundenberater bis Ende Juni nur auf 674. Im Ausblick für die zweites Jahreshälfte kündigte der Vorstand sogar an, dass bis zum 31. Dezember zwischen 650 und 700 CROs beschäfigen würden. Es soll also weiter selektiv eingestellt werden.

Dagegen wird die Post-Tochter Post Finance von Kleinsparern wegen der Finanzkrise weiter als sicherer Hafen angesehen und mit Anlagekapital überhäuft. Für die Beschäftigten der Privatkundenbank hat das den angenehmen Nebeneffekt, dass seit Jahresbeginn 84 Stellen geschaffen wurden. Ende Juni arbeiteten 2.973 (Vorjahr: 2.854) Mitarbeiter bei der Staatsbank. Noch im Laufe des Jahres soll die 3.000-Schwelle geknackt werden.

Während sich die verbliebenen Kundenberater bei EFG auf eine langanhaltende Durststrecke und deutlich härtere Zeiten in puncto Performance und Erfolgskontrolle einstellen müssen, lockt Post Finance nicht mehr nur Berufsanfänger, die gerade eine Ausbildung beendet haben, sondern auch immer mehr Bewerber mit Universitäts-Abschluss. Besonders gesucht sind derzeit Vertriebsleute für Privat- und Geschäftskunden.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier