Die bestzahlende chinesische Bank in Frankfurt ist…

eFC logo
Bezahlung chinesische Banken

Ausgerechnet die mit 234 Mitarbeitern grösste chinesische Bank in Deutschland lässt für ihre Mitarbeiter wenig springen. Durchschnittlich strichen die Beschäftigten 2017 eine Bruttovergütung von gut 82.000 Euro ein, was selbst für die aufs Corporate Banking spezialisierten chinesischen Banken eine geringe Zahl darstellt. An der Profitabilität kann es nicht liegen, denn mit einem Reingewinn von gut 23 Mio. Euro verdiente die Bank of China in Deutschland mehr als die drei übrigen Banken aus dem Reich der Mitte zusammen. Unterdessen hat das Institut in Deutschland rund 20 neue Stellen geschaffen.

Das chinesische Banken auch gut zahlen können, beweist die Agricultural Bank of China. Die gerade einmal 34 Beschäftigten des asiatischen Bankenriesen in Deutschland kassierten über 148.000 Euro. Dagegen fielen die Gewinne mit 2,3 Mio. Euro eher bescheiden aus.

Auf dem zweiten Rang der bestzahlenden chinesischen Banken in Deutschland landete die Bank of Communications mit einer durchschnittlichen Bruttovergütung von gut 128.000 Euro, wobei die 35 Beschäftigten einen Jahresüberschuss von gut 5,3 Mio. Euro erwirtschafteten.

Mit 74 Mitarbeitern ist die Industrial and Commercial Bank of China das zweitgrösste chinesische Kreditinstitut in Deutschland. Allerdings hat der chinesische Bankenriese bislang versäumt, seinen Jahresabschluss für 2017 zu veröffentlichen. Die hier genannten Zahlen stammen daher aus 2016 und sind somit nicht mit den übrigen Banken vergleichbar.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Close