Wie MiFID II meine Gesundheit gerettet hat

eFC logo
Mifid II client entertainment

Gottseidank gibt es MiFID II. Die neuen Regulierungen mögen einigen Vertriebsleuten Kopfschmerzen bereiten, weil ihre Kunden aus Furcht vor Gebühren nicht mehr den Telefonhörer abheben. Dennoch gibt es einige grosse Vorteile: Endlich gehören die unendlichen Veranstaltungen, um die Kunden bei Laune zu halten, der Vergangenheit an.

Denn MiFID II beschneidet die zulässigen Verkaufsanreize. Schon einige Aufsichtsbehörden wie die britische Financial Conducts Authority haben ähnliche Einschränkungen eingeleitet, um die Qualität der Kundenberatung zu steigern. Durch beide Massnahmen verliert die Kundenunterhaltung erheblich an Bedeutung. Doch die wichtigste Klausel von MiFID II besagt, dass die Trades auf die effizienteste Weise ausgeführt werden müssen. Nicht länger ist es möglich, einem Broker einen Auftrag zu geben, weil er Sie gestern Abend prächtig unterhalten hat. Daher lohnt es sich für Broker wie mir nicht länger, ihren Lebern gemeinsam mit Kunden bis 3 Uhr morgens etwas zu trinken zu geben.

Das stellt tatsächlich einen Fortschritt dar. Kunden bei Laune zu halten, kann dreckig und anstrengend sein. Zurückhaltung stellt oft keine Option dar. Ich habe schon leitende Trader gesehen, die Geschäft an Broker abgegeben haben, die sich verletzt haben und deren Abend im Krankenwagen endete. Denn es geht darum, eine sehr intensive Verbindung aufzubauen.

Und das kann schon gesundheitsgefährdend werden. In meiner Karriere begann der typische Abend mit einem Kunden in einem Steakhouse, Sushi- oder Fusion-Food-Restaurant und endete in einer Bar oder einem Club. Die Nächte waren lang und die Kalorienzufuhr gewaltig und dann musste man auch nach ab 6.30 Uhr für zehn Stunden an seinem Arbeitsplatz verbringen.

Es gab sogar Zeiten als ich gar nicht erst nachhause ging. Wenn man bis spät ausgeht und früh herausmuss, dann macht es wenig Sinn eine lange Pendelei in die Vororte auf sich zu nehmen. Statt wertvolle Zeit in einem Taxi zu verschwenden, habe ich bei der Arbeit geschlafen. Wenn Sie um 5.30 Uhr aufstehen, können Sie ins Fitnessstudio und unter die Dusche gehen, bevor Ihre Kollegen eintreffen. Zwar ist das nicht optimal, aber oft besser als keinen Schlaf und keine sportliche Betätigung zu erhalten.

Doch mit MiFID II ist all das Vergangenheit. Ich kann mich nur bei den Regulatoren bedanken. Sie haben meine Gesundheit gerettet und mir meine Feierabende zurückgegeben – und meine Familie sieht das genauso.

Bei Bruno Beauvais handelt es sich um ein Pseudonym.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close