☰ Menu eFinancialCareers

Private Banking – Lichtblick in der Krise

Die Finanzmärkte sind seit mehreren Monaten im Rückwärtsgang. Banken berichten nicht mehr über Rekordgewinne, sondern müssen bedrohlich hohe Abschreiber bekannt geben.

Doch bei all den schlechten Nachrichten gibt es immer noch einen Lichtblick, und der heisst Private Banking. Das ist das Ergebnis einer KPMG-Studie, für die weltweit 166 Führungskräfte der Branche befragt wurden. “Der Private Banking-Sektor scheint gewissermassen von der Kreditklemme verschont geblieben zu sein, kommentiert Stuart Robertson, Partner und Head of Markets bei KPMG in der Schweiz.

Allerdings leiden die florierenden Private Banking-Abteilungen unter zunehmendem Personalmangel. Sowohl wegen des Branchenwachstums, als auch wegen des zunehmend kleiner werdenden Talent-Pools entschärfe sich dieses Problem nicht, schreibt KPMG.

Entsprechend war schon in den vergangenen drei Jahren die Gewinnung qualifizierter Customer Relationship Manager ein wichtiges Ziel von M&A-Transaktionen im Sektor. Zahlreiche der befragten Banken gaben an, dass das Personal der entscheidende Faktor ist, in dem sich die Privatbanken in Bezug auf ihre Performance voneinander unterscheiden. Im Private

Banking- und Vermögensverwaltungsgeschäft hängt schliesslich fast alles davon ab, ob es den Mitarbeitenden gelingt, den Bedürfnissen der hochvermögenden Kunden gerecht zu werden. Fehlen da die richtigen Leute, hat die Bank rasch ein Problem.

Pikanterweise gab KPMG die Studie Anfang 2007 kurz vor Einsetzen der Kreditkrise bei der Economit Intelligence Unit in Auftrag. Die Publikation wurde dann aber verschoben, weil man die Auswirkungen der Ereignisse des Sommers auf den Sektor abwarten wollte. KPMG International hat die Ergebnisse nun veröffentlicht mit der Erklärung, dass man im Wesentlichen immer noch der Meinung sei, dass das Private Banking der Lichtblick in der Bankenlandschaft bleibe.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier