Bringt Corona den Stellenmarkt in der Finanzwelt zum Erliegen?

eFC logo
Bringt Corona den Stellenmarkt in der Finanzwelt zum Erliegen?

Wer sich im ersten Halbjahr 2020 nach einer neuen Herausforderung im Banken- und Finanzwesen umschauen wollte, muss sich von diesem Plan wohl fürs erste verabschieden. Die Corona-Krise, der Lockdown und vor allem der dramatische Wachstumseinbruch werden auf dem Stellenmarkt Spuren hinterlassen. Wie sieht die Lage aktuell aus? Was sagen Branchenkenner zum Status quo und zu den Aussichten? 

Thore Behrens von Banking Consult zeichnet ein düsteres Bild der Lage. Aus seinem Netzwerk höre er, dass grosse Headhunterfirmen weltweit Personal abbauen wollen – und zwar in beträchtlichem Umfang – möglicherweise an Indikator dafür, dass der Stellenmarkt bis auf weiteres brach liegt. „Wenn es keine Placements mehr gibt, brauchen Sie auch keine Headhunter mehr“, so Behrens.  

Marcus Michel, der mit seiner Firma contagi Fach- und Führungspositionenim Finanz- und Bankwesen besetzt, bestätigt, dass aktuell kaum Stellenextern besetzt werden. „Der Markt ist für Personalberater tot.“ Von diversen Auftraggebern habe er bereits gehört, dass sämtliche Entscheidungen über Neueinstellungen mindestens bis zum Ende des Jahres aufgeschoben werden. 

Daniel Nerlich, Managing Partner bei der Executive Search Gesellschaft Odgers Berndtson in Frankfurt, hat als Personalberater bereits die Finanzkrise 2009/2010 erlebt. „In unsicheren Zeiten werden Kandidaten risikoaverser“, sagt er. Die Gründe liegen auf der Hand – wer jetzt neu in einem Unternehmen einsteigt, könnte bei einer Entlassungswelle direkt wieder hinausgespült werden, getreu dem Motto „last in, first out“. Jobwechsler könnten dieses Risiko allerdings abmildern, indem sie bei Vertragsverhandlungen einen Verzicht der Probezeit fordern. 

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available. Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...