Fast jeder neue Investment Banking-Analyst in Frankfurt bringt vier Praktika mit

eFC logo
Fast jeder neue Investment Banking-Analyst in Frankfurt bringt vier Praktika mit

Foto: Getty Images

Im Juli beginnen üblicherweise die Absolventen ihre Karriere als Analysten im Frankfurter Investment Banking. Wir haben untersucht, was der neue Analysten-Jahrgang 2019 in Frankfurt mitbringt. Bei unserer Stichprobe von 18 Analysten von diversen Investmentbanken und Boutiquen in Frankfurt bringt jeder einen Master mit. Schon dies belegt, dass ein Bachelor heute für den Einstieg ins Investmentbanking keineswegs ausreicht. Abgesehen von wenigen Ausnahmen aus den naturwissenschaftlich-technischen Fächern dominieren weiterhin die Wirtschaftswissenschaften.

Allerdings dürften Bachelor-Absolventen auch kaum die Zeit finden, um die hohe Zahl von Praktika zu absolvieren, wie sie heute für den Einstieg ins Investment Banking verlangt werden. Ein neue Analystin von JP Morgan bringt es sogar auf sage und schreibe neun Praktika. Vier Praktika werden indes immer mehr zum Normalfall, weshalb jeder Student, der ins Investment Banking will, möglichst früh mit dem Sammeln praktischer Erfahrung beginnen sollte.

Es gibt zwar auch Analysten mit drei und weniger Praktika, doch meist gibt es individuelle Gründe, die Praktika ersetzen. So hat beispielsweise ein Analyst ein duales Studium absolviert und so mehrere Jahre bereits bei der Commerzbank gearbeitet, bevor er dort als Investment Banking-Analyst eingestellt wurde. Auch Werkstudententätigkeiten oder eine Banklehre können so manches Praktika ersetzen. Der traditionelle Weg über die Banklehre verschwindet allerdings zusehends. In unserer Stichprobe hat lediglich ein Analyst Bankkaufmann gelernt.

Mindestens zwei Drittel der Analysten haben vorher schon ein Praktikum bei ihrem neuen Arbeitgeber absolviert oder anderweitig für sie gearbeitet. Ohne solche vorherige Erfahrung im eigenen Unternehmen stelle anscheinend nur kleinere Player wie Evercore und Jefferies ein.

Die folgende Auflistung sollte allerdings nicht als Rangliste, sondern nur als grobe Gliederung verstanden werden. Konkret:

Bianca Ungersböck, JP Morgan: 9 Praktika

Gleich neun Praktika hat Ungersböck absolviert: Investment Banking bei JP Morgan in Frankfurt, Valuation & Strategy bei PwC in Wien, in der Managementberatung von Bain in München, in M&A der Credit Suisse in Frankfurt, im Global Transaction Banking der Deutschen Bank in Frankfurt sowie bei der Oesterreichischen Kontrollbank, zweimal bei der Raiffeisen Bank International und der österreichischen Handelskammer in Wien. Sie besitzt einen Bachelor der Wirtschaftsuni Wien und einen Master in Banking and Finance der Uni St. Gallen.

Maximilian Ghaffar, Deutsche Bank: 8 Praktika

Praktika im Private Equity von Cinven in Frankfurt, der Credit Suisse in London, der Deutschen Bank in Frankfurt, bei Lazard in Frankfurt, der Deutschen Börse, der Banco Ciudad in Buenos Aires und Samsung Electronics. Er besitzt einen Master in Finance der Esade Business School und einen BWL-Bachelor der Uni München.

Deniz Varan, Rothschild & Co.: 6 Praktika

Praktika im Investment Banking von Rothschild, Private Equity von Quadriga Capital, im Investment Banking der BNP Paribas, im Deal Advisory / M&A  von Deloitte, im Audit von EY und im Risikomanagement von BNY Mellon. Er besitzt einen Master in Finance der Goethe-Uni und einen BWL-Bachelor der Uni Mainz.

Werner Rickinger, Goldman Sachs: 5 Praktika plus Werkstudententätigkeit

Praktika beim Venture Capital Investor General Atlantic in München, im Londoner Investment Banking von Goldman Sachs, zweimal bei der Boston Consulting Group in Düsseldorf und in München, im Corporate Development von Freudenberg in Moskau. Weiter war er Werkstudent bei Auctus Capital in München. Er bringt einen Bachelor im Wirtschaftsingenieurswesen der TU München und einen Master in Finance des Massachusetts Institute of Technology in Boston mit.

Marco Säuberlich, Rothschild & Co.: 5 Praktika/Werkstudententätigkeiten

Praktika bei Lazard, Rothschild, GCA Altium und Oaklins. Werkstudent im Parlament von Baden-Württemberg. Er bringt einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften der Uni Tübingen und einen Master in Finance des Imperial College London mit.

Daniel Hagn, Bank of America: 5 Praktika

Hagn hat Praktika in Restructuring & Corporate Finance von Roland Berger in München, im Investment Banking der Credit Suisse in Frankfurt, bei goetzpartners in München, bei der Private Equity-Gesellschaft Cipio Partners in München und im Controlling von Endress + Hauser im Schweizerischen Reinach hinter sich. Erbringt einen Master in Accounting and Financial Management der Handelshochschule Stockholm und einen BWL-Bachelor der Uni Bayreuth mit.

Viktor Stoll, Bank of America (M&A/ECM für DACH): 5 Praktika

Praktika in Private Equity bei Oakley in München, Cinven in Frankfurt und der Partners Group in München. Praktika im Investment Banking der Bank of America in Frankfurt und von Raymond James in München. Er besitzt einen Master der WHU und einen Bachelor der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Hendrik Michaelis, Evercore: 5 Praktika

Praktika im Investment Banking von Morgan Stanley, der Deutschen Bank und Rothschild in Frankfurt; im Transaction Advisory von Deloitte und im Apo Asset Management. Michaelis verfügt über einen BWL-Bachelor der Uni München und einen Master in International Finance der HEC Paris.

Philipp Weiss, Citi: 4 Praktika/Werkstudententätigkeiten plus Banklehre

Nach einer Banklehre hat Weiss ein duales Studium auf Bachelor und Master of Finance an der Frankfurt School absolviert und nebenbei im Corporate and Investment Banking der Commerzbank gearbeitet. Anschliessend war er zunächst Werkstudent und dann Praktikant bei der Citi in Frankfurt. Banklehre und duales Studium ersetzen offenbar Praktika.

Hoang Nguyen, Evercore: 4 Praktika

Praktika in Private Equity bei Chequers Capital in München, im Investment Banking von Rothschild und Baird sowie bei Rocket Internet in Berlin. Master im International Management der Uni St. Gallen und Bachelor in Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Uni.

Jakob Jonas, UBS: 4 Praktika

Praktika im Investment Banking der UBS in Frankfurt, im M&A von KPMG in Frankfurt, in der Strategie von EY in München und in Alternative Investments bei Solution in Grünwald bei München. Er bringt einen Bachelor in Management & Technology der TU München und einen Master in Finance der Frankfurt School mit.

Tom Schnee, JP Morgan: 4 Praktika

Praktika in Private Equity von Advent International in Frankfurt und im Investment Banking von Perella Weinberg in London, der Deutschen Bank und Rothschild in Frankfurt. Er verfügt über einen Master in Accounting & Finance der Uni St. Gallen und einen BWL-Bachelor der Uni Köln.

Karl Weisshaupt, Rothschild & Co.: 4 Praktika

Er bringt Praktika bei Rothschild, im Private Equity von AEM Unternehmerkapital, im Management Consulting von Accenture und KPMG mit. Er besitzt einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften der Webster Private University in Wien und einen Master in Finance der ESADE Business School mit.

Sina Rosch, Bank of America: 3 Praktika/Werkstudententätigkeiten

Rosch hat ein Praktikum in M&A des Bankhauses Lampe in Frankfurt absolviert. Weiter war sie Werkstudentin bei Passcon und im Corporate Banking von ODDO BHF. Sie besitzt Bachelor und Master in Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Uni.

Yasmin Schaab, JP Morgan: 3 Praktika/Werkstudententätigkeit

Praktika bei Paarl-Equity in Frankfurt und bei JP Morgan. Überdies war Schaab Werkstudentin im Private Equity Client Program von Deloitte. Sie besitzt einen Bachelor der Frankfurt School.

Sebastian Jungkamp, Rothschild & Co.: 3 Praktika

Jungkamp war Summer Analyst bei Rothschild in Frankfurt, Praktikant in Debt Capital Markets und Leveraged Finance von HSBC Trinkaus in Düsseldorf sowie im Corporate & Investment Banking der UniCredit in Budapest. Er verfügt über einen Bachelor in International Business der Uni Groningen und einen Master in Finance der Rotterdam School of Management.

Fabian Schubert, Jefferies: 3 Praktika plus Werkstudententätigkeit

Nach einem Bachelor-Studium der Medizintechnik an der Hochschule Jena hat Schubert einen Master in Bioinformatik der Goethe-Uni erworben. Erste Praktika bei einer Helios Klinik und bei der Hospitaltechnik Planungsgesellschaft. Anschliessend hat er ein Praktikum im Investment Banking der Commerzbank absolviert, wo er auch als Werkstudent tätig war. Schubert ist ein Beispiel, dass auch ungewöhnliche Studiengänge ins Investment Banking führen.

Tim Mollenhauer, Commerzbank (M&A): 1 Praktikum plus zwei Jahre Arbeit

Nach einem Bachelor in Wirtschaftswissenschaften hat Mollenhauer neben dem Masterstudium in Finance an der Frankfurt School zwei Jahre in verschiedenen Bereichen der Commerzbank gearbeitet. Anschliessend hat er ein Praktikum bei der M&A-Boutique Raymond James in Frankfurt absolviert.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...