GASTBEITRAG: Wollen Sie auch zu den Praktikanten gehören, die ein Übernahmeangebot erhalten?

eFC logo
GASTBEITRAG: Wollen Sie auch zu den Praktikanten gehören, die ein Übernahmeangebot erhalten?

Es herrscht wieder Praktikumssaison. Tatsächlich zählt dies zu meinen bevorzugten Jahreszeiten. Sowohl für Praktikanten als auch Arbeitgeber stellt dies oft das Ende einer zweijährigen Reise dar – manchmal dauert sie sogar länger. Für Praktikanten handelt es sich sogar um eine entscheidende Zeit. Sie kommen in Kontakt mit einem höchst stimulierenden neuen Umfeld. Wie Ihre Leistungen in den kommenden Wochen ausfallen, wird entscheidende Auswirkungen zumindest auf ihre ersten Karrierejahre haben.

Die Abhängigkeit der Arbeitgeber von den Praktikantenprogrammen für ihr Nachwuchsrecruitment nimmt weiter zu. Das gilt besonders für die höchstbezahlten Mitarbeitergruppen wie z.B. das Investment Banking. Dabei erhalten bis zu 70 oder 80 Prozent der Praktikanten ein Übernahmeangebot.

Für die Praktikanten geht es also um viel. Obgleich die meisten also wiederkommen dürfen, müssen die weniger erfolgreichen versuchen, bei einem anderen Arbeitgeber unterzukommen.

Daher lautet die Frage:

Wie können Sie sicherstellen, dass Sie zur erfolgreichen Mehrheit zählen?

Zunächst sollten Sie sich fragen, wonach Banken bei Praktikanten suchen, wie ihre bisherige Performance im Praktikum ausgefallen ist und wie sie sich davon überzeugen liessen, Ihnen ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Um Zeit zu sparen, nehme ich Ihnen eine wenig Arbeit ab:

Wie enthusiastisch haben Sie sich bei der Arbeit gezeigt?

Das ist es extrem wichtig. Den Investmentbanken ist natürlich vollauf bewusst, dass die Arbeit hart ist. Daher wollen Sie sehen, dass Sie die erforderliche Begeisterung mitbringen, um das Programm abzuschliessen und erfolgreich zu sein. Daher sollten Sie immer pünktlich oder sogar etwas zu früh erscheinen. Seien Sie engagiert und stellen Sie auch Fragen. Als Ex-Wall-Street-Wunderkind und heutige Führungskraft weiss ich, wie man das auf den Punkt bringt: „Verhalten Sie sich wie ein Schwamm.“

Wenn Sie einen Begriff hören, den Sie nicht verstehen, dann schauen Sie ihn nach. Fragen Sie nach mehr Aufgaben und versuchen Sie so viel zu lernen wie irgend möglich. Stets sollten Sie sich dabei Ihre positive Einstellung bewahren.

Können Sie Ihre Aufgaben auf hohem Standard erledigen?

Übernommene Aufgaben müssen natürlich erfüllt werden. Dabei sollten Sie die Maxime der jüngeren Wall Street-Mitarbeiter beherzigen: Niemals zu viel versprechen und stets mehr leisten als erwartet. Wenn Sie beispielsweise eine Arbeit ohne Probleme und Ablenkungen bis Mittag erledigen könnten, sollten Sie nur versprechen, es bis 15 Uhr zu schaffen. Damit geben Sie sich selbst einen Puffer für unvorhergesehene Verzögerungen.

Darüber hinaus müssen Sie auf die Details achten – und zwar alle. Eine der häufigsten Weisen, wie sich junge Investmentbanker um ihre Chancen bringen, besteht darin, dass Sie nicht genügend auf die Details achten. Nehmen Sie sich vor, immer alles zu 100 Prozent korrekt zu erledigen.

Passen Sie dazu? Sind Sie ein Teamplayer?

Bei einem Praktikum handelt es sich nicht um einen individuellen Überlebenskampf. Wenn Ihnen ein Übernahmeangebot unterbreitet wird, bedeutet das noch lange nicht, dass andere leer ausgehen müssen. Für Leute, die wirklich Leistung bringen, gibt es auch genügend Jobs. Stattdessen sollten Sie versuchen, anderen Praktikanten weiterzuhelfen. Teilen Sie Informationen mit ihnen. So etwas wird sehr gerne gesehen.

Besitzen Sie ein sicheres Urteil?

Manche Studenten vergessen, dass sie den Campus hinter sich gelassen haben und in die Arbeitswelt eingetreten sind. Entsprechend sollten Sie sich auch verhalten. Gegenüber den Leuten, mit denen Sie zusammenarbeiten, müssen Sie sich aufrichtig und transparent verhalten. Falls Ihnen tatsächlich ein Fehler unterlaufen ist, müssen Sie dazu stehen. Auch bei Veranstaltungen ausserhalb der Arbeitszeit müssen Sie sich angemessen verhalten. All das klingt auf geradezu ermüdende Weise bekannt. Umso erstaunlicher ist, dass so viele Praktikanten jedes kläglich daran scheitern – und das auf immer kreativere Weise. Davon kann ich Ihnen Geschichten erzählen…

Jetzt wissen Sie, dass die Bank, bei der Sie diesen Sommer arbeiten, nichts lieber machen will, als Ihnen ein Übernahmeangebot zu unterbreiten, und sie sollten wissen, wie Sie dies anstellen.

Gehören Sie auch zu den 70 Prozent, die es schaffen!

Jonathan Jones war früher Head of Investment Talent Development bei Point 72 Asset Management. Vorher hat er im Recruitment von Blackrock und Goldman Sachs gearbeitet.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...