Drastischer Anstieg der Einkommensmillionäre im deutschen Banking

eFC logo
Drastischer Anstieg der Einkommensmillionäre im deutschen Banking

Foto: Getty Images

Alljährlich untersucht die Europäische Bankenaufsicht (EBA) die Zahl der Einkommensmillionäre. Die diesjährige Erhebung, der die Zahlen für 2017 zugrunde liegen, hält eine veritable Überraschung parat: 2017 kassierten in Deutschland 390 Banker mehr als eine Mio. Euro, was ein Plus von über 54 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Für diesen Anstieg findet sich in der Studie keine Erklärung. Allerdings hat die Deutsche Bank, das Institut mit den meisten Spitzenverdienern in Deutschland, nach einer Nullrunde im Vorjahr 2017 ihre Bonuszahlungen wieder aufgenommen.

Ausserdem scheint der Brexit seine Schatten vorauszuwerfen. Mit 3567 Einkommensmillionären kamen 2017 zwar immer noch fast drei Viertel aller Spitzenverdiener aus Grossbritannien, doch der Anstieg fiel mit 5,7 Prozent bescheiden aus – zumindest im Vergleich zur einschlägigen kontinentalen Konkurrenz. So verzeichneten die Niederlande ein Plus von 23,7 Prozent auf 47 Einkommensmillionäre, Italien um 16,9 auf 201 und Frankreich 13,7 auf 233.

Der Anstieg in Deutschland wird jedoch allein von Norwegen überboten, wo sich die Zahl auf 25 mehr als verdoppelte. Den Preis des grössten Anteils der Einkommensmillionäre an der Gesamtbevölkerung dürfte indes an Liechtenstein gehen. In dem winzigen Fürstentum mit weniger als 40.000 Einwohnern gibt es immerhin 5 Einkommensmillionäre im Banking.

In Deutschland üben die meisten Einkommensmillionäre Managementfunktionen aus. Sie sitzen also in den Vorständen der Banken. Dagegen machen die 105 Investmentbanker kaum ein Viertel sämtlicher Einkommensmillionäre aus. Zum Vergleich: In Grossbritannien gibt es 2074 Investmentbanker, die 2017 mehr als 1 Mio. Euro kassierten, was 72 Prozent sämtlicher Einkommensmillionäre bedeutet. Dies zeigt, wie weit Deutschland noch britischen Verhältnissen entfernt ist.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Close
Loading...