☰ Menu eFinancialCareers

Ohne vier Praktika läuft auch im Londoner Investment Banking nichts

Trotz Brexits muss eine Karriere in London kein Traum bleiben.

Trotz Brexits muss eine Karriere in London kein Traum bleiben.

Ein Einstiegsjob im Investment Banking ist begehrt, doch noch begehrter ist ein solcher in London – Europas Finanzzentrum Nummer eins. Denn ein internationaler Berufseinstieg offeriert ganz andere Perspektiven als im heimischen Deutschland oder Österreich – zumal es später deutlich schwieriger wird, einen Job im Ausland zu finden. Wir haben uns die neuen Investment Banking-Analysten in London angeschaut, die aus Deutschland oder Österreich kommen. So viel ist klar: Ohne vier Praktika läuft offenbar nichts – wie in Deutschland auch.

Sophia Alhusen, Nomura: 5 Praktika plus Banklehre

Alhusen hat einen Bachelor in European Business der Fachhochschule Münster und einen der Uni Hull in England erworben sowie einen Master in Finance der Catolica Lisbon School of Business & Economics. Praktika führten sie zu Nomura (London), Deloitte (Portugal), zeb (Unternehmensberatung), Allianz Deutschland (Vorstandsstab) und Deutsche Bank (Private Wealth Management). Dort hatte sie zuvor schon eine Banklehre sowie ein Praktikum in Portugal absolviert.

Alexander Cicetti, JP Morgan: 5 Praktika

Cicetti bringt einen Bachelor in BWL der Uni Erlangen und einen Master in Management der Uni Mannheim mit, wobei er ein Auslandssemester an der San Diego State University verbracht hat. Er kann zwei Praktika im Investment Banking (JP Morgan und BNP Paribas), zwei bei den Big 4 (EY und PwC) sowie eines im Consulting (Vend Consulting) vorweisen. Es gibt offensichtlich einen Karriereweg, der über Praktika bei den Big 4, einer Tier 2-Investmentbank (BNP Paribas) zu einem Einstiegsjob einer Tier 1-Investmentbank (JP Morgan) führt.

Max J. Grassl, Evercore: 5 Praktika

Nach einem Bachelor-Studium des General Managements der EBS in Oestrich-Winkel samt einem Auslandssemester in Singapur hat Grassl gleich zwei Master in der britischen Hauptstadt erworben. Erst einen Master in Accouting and Finance der London School of Economics und anschliessend einen Master in Management der London Business School. Vor seinem Einstieg bei der Investment Banking-Boutique Evercore hat Grassl Praktika bei HQ Equita, Robert W. Baird, PwC, Altium Capital sowie Audi absolviert. Fünf Praktika und zwei Master in London – die Masse macht’s.

Graf Clemens von Habsburg Lothringen, Jefferies: 4 Praktika

Die US-Investment Bank Jefferies hat sich einen Spross des ehemaligen österreichischen Kaiserhauses gesichert. Clemens von Habsburg-Lothringen ist ein entfernter Nachfahre von Kaiserin Maria-Theresia. Der Graf aus Salzburg bringt einen Prädikatsabschluss in Internationaler Wirtschaft der Uni Innsbruck mit und hat ein Auslandssemester an der Tulane University in den USA verbracht. Der 25jährige hat Praktika im Investment Banking von Macquarie, der UBS in Deutschland sowie zwei weitere Praktika bei der Deutschen Bank absolviert.

Ingrida Kondrataite, Bank of America Merrill Lynch: 4 Praktika

Neben einem Bachelor in General Management und einem Master in Finance der EBS in Oestrich-Winkel hat Kondrataite Investment Banking-Praktika bei der Bank of America, der Deutschen Bank und Duff & Phelps hinter sich gebracht sowie eines im Fintech-Bereich der Deutschen Bank.

Christopher Kühnel, Houlihan Lokey: 3 Praktika plus Ausbildung

Kühnel hat BWL an der Frankfurt School studiert und ein Auslandssemester an der Columbia University in New York verbracht. Praktika in Investment Banking, Financial Restucturing und Leveraged Finance führten ihn zur Investment Banking-Boutique Houlihan Lokey sowie zu Citi und der IKB. Er war Werkstudent bei Clairfield, Allianz Global Investors und hat eine Ausbildung bei der Privatbank Donner & Reuschel aus Hamburg absolviert.


Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier