☰ Menu eFinancialCareers

Südafrikanische Privatbank Banque Louis geht in Zürich an den Start

Die Banque Louis SA hat am heutigen Montag in Zürich ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) habe der Schweizer Privatbank in Familienbesitz die Banklizenz erteilt, teilte das Finanzinstitut mit.

Geschäftsführer ist Martin Forster. Der erfahrene Banker blickt auf eine gut 30 Jahre in der Vermögensverwaltung zurück und hat u.a. in New York und Hongkong gearbeitet.

Derzeit arbeiten gut zehn Mitarbeiter bei Banque Louis. Daniel Schwab leitet das Private Banking, Marcel Domeisen den Bereich Risk and Compliance und Andrew Nardone das Finanzressort.

Die Banque Louis mit südafrikanischen Wurzeln erbringt den Angaben zufolge Dienstleistungen in den Bereichen Privatkundengeschäft, Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Zusätzlich werde auch das Immobilien- und Kreditgeschäft angeboten.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier