Wer ist Jean Keller?

eFC logo

Nachdem Jean Keller fünf Jahre an der Spitze der Dachhedgefondsgesellschaft der Schweizer Privatbank Syz & Co verbracht hat, wechselt Keller jetzt zur Asset Management-Boutique Argos Managers in Genf, um seine Geschäftsentwicklung voranzubringen (Financial News). Doch welche Persönlichkeit verbirgt sich tatsächlich hinter diesem Gesicht aus der Hedgefondsbranche?

1. Spross einer Bankerdynastie

Bei den Kellers wird die Berufung zum Banking vom Vater auf den Sohn vererbt. Sein Vater, Pierre Keller, war früher Managing Partner bei Lombard Odier und sein Bruder Hubert Keller war mitverantwortlich für das Aktiengeschäft bei der Deutschen Bank, bevor er in 2006 beim Bankhaus Lombard Odier als Chef des Asset Managements anfing.

2. Ein Eidgenosse mit internationalem Profil

Jean Keller besitzt einen Studienabschluss in Internationalen Beziehungen der Universität Genf sowie einen MBA der Wharton School of Business der Universität Pennsylvania mit einer Spezialisierung auf Finanzwissenschaft.

3. Ein erfahrener Spezialist in der Unternehmensführung

Jean Keller hat seine Karriere bei Baring Asset Management in London und Hongkong als Vermögensverwalter und -analyst begonnen, wo er an der Verwaltung verschiedener Anlagefonds mitgewirkt hat. Überdies hat er in elf Jahren verschiedene Aufgaben in der Gruppe Lombard Odier Darier Hentsch (LODH) in Genf, New York und London wahrgenommen.

4. Jemand, der Resultate bringt

Während seiner Tätigkeit bei 3A hat Jean Keller das internationale Geschäft des Unternehmens gestärkt, namentlich in Asien mit der Akquisition von Fonds in Hongkong. Das von ihm verwaltete Vermögen wuchs mithin von 1,1 auf 4,5 Milliarden Franken und seine Mitarbeiterzahl hat von 16 auf 40 Personen zugelegt.

5. ... zugleich Unternehmer und Bewahrer

Anlässlich seines Wechsels zu Argos hat Jean Keller erklärt: "Ich möchte etwas eher unternehmerisches machen und zu meinen Wurzeln zurückkehren, die sich in der institutionellen Vermögensverwaltung befinden." Um die Ankündigung in die Tat umzusetzen, hat er einen Anteil an Argos übernommen und ist heute einer der drei gleichrangigen Aktionäre des Unternehmens. "Das beste Risikomanagement von Hedgefonds besteht in folgendem Modell: der Fondsmanager engagiert sich mit einem enormen Teil seines Privatvermögens. Eine solche Situation führt zu einem konservativeren Umgang mit Risiken", schliesst Keller.

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close