☰ Menu eFinancialCareers

Schweizer streiten über Millionen-Salär für UBS-Aufsichtsratschef

Der seit 100 Tagen amtierende Verwaltungsratspräsident der angeschlagenen UBS, Peter Kurer, will mit gutem Beispiel voran gehen – und hat eine erhebliche Verringerung seines Gehaltes angekündigt. “Mein Lohn wird in jedem Fall unter zehn Mio. Franken liegen”, sagte der Chefkontrolleur der Schweizer Großbank. Sein Vorgänger Marcel Ospel kassierte zuletzt dagegen noch 26 Mio. Franken pro Jahr.

Was meinen Sie? Verdient Kurer, was er verdient? Oder ist dieses Gehalt trotz oder wegen der Finanzkrise unentschuldbar?

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier