Privatbank AIG in Falcon Private Bank umbenannt

eFC logo

Die Übernahme der AIG Private Bank durch die arabische Investmentgesellschaft Aabar

Investments PJSC (Aabar) ist abgeschlossen. Das teilte der neue Eigentümer mit.

Mit dem Eigentümerwechsel ist auch eine Namensänderung der Gesellschaft verbunden. Ab sofort firmiert die einstige Tochter des angeschlagenen US-Versicherungskonzern AIG unter dem Namen Falcon Private Bank Ltd.

Napier Scott.

Die Bank bleibe ein unabhängiges, in der Schweiz domiziliertes Finanzinstitut, das auf Wealth Management für internationale Privatkunden, vermögende Familien und institutionelle Investoren spezialisiert ist.

Unter dem neuen Eigentümer ist Falcon eine unabhängige Privatbank mit Hauptsitz in der Schweiz sowie Niederlassungen und Vertretungen in Genf, Hongkong, Singapur, Schanghai und Dubai.

Sie wird zusammen mit Aabar das Vermögensverwaltungsgeschäft für Privatkunden, vermögende Familien und institutionelle Investoren in der Schweiz, Asien und im

Mittleren Osten ausbauen.

"Der neue Name läutet eine neue Ära in der Entwicklung unserer Bank ein. Sie ist einem

finanzstarken und nachhaltigen Wachstum sowie der Werterhaltung und Wertvermehrung unserer Kundengelder verpflichtet", sagte Eduardo Leemann, CEO Falcon Private Bank.

Wie bereits im Dezember 2008 mitgeteilt, werden Leemann und das gesamte Senior-Management der Bank erhalten bleiben.

Aabar Investments aus Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, zahlte für die Bank für 307 Mio. Franken. Ausserdem übernahm die Investmentgesellschaft AIG-Verbindlichkeiten von bis zu 100 Mio. Franken.

Gegenwärtig arbeiten weltweit rund 280 Mitarbeitende für die Gruppe. Vakanzen gibt es derzeit nicht.

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close