☰ Menu eFinancialCareers

Fima-Chef fordert zur Bewältigung der Aufgaben mehr Mitarbeiter

Kaum jemand wurde in den letzten Wochen so heftig kritisiert wie der Chef der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) Eugen Haltiner.

Nun geht der Gescholtene in die Offensive und verlangt neben einer Neuordnung der Behörde vor allem mehr Personal. “In der gegenwärtigen Situation, wo überall Brände lodern, stossen wir mit unserer jetzigen Milizstruktur an die Grenzen des Zumutbaren”, sagte Haltiner in einem Interview.

Für die anstehenden Aufgaben sei die Finma zu wenig gerüstet. “Jetzt braucht es eine Verstärkung. Wir haben heute einen personellen Unterbestand mit etwa 50 Vakanzen”, so der Finma-Chef.

Gegenwärtig ist auf der Karriere-Webseite der Behörde lediglich eine Stelle für einen einen Risikomanager ausgeschrieben.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier