☰ Menu eFinancialCareers

Soziologe Jean Ziegler will Banker vor ein Tribunal stellen

Jean Ziegler macht mal wieder Schlagzeilen. Auf der Suche nach Schuldigen für die Finanzkrise fordert der streitbare Genfer Soziologe einen “Nürnberger Prozess” für Banker.

Eigentlich sollte es bloß ein Interview über sein neues Buch werden. Darin setzt sich der 74jährige mit dem wachsenden Hass der Dritten Welt auf den Westen auseinander.

Doch dann lässt sich der langjährige SP-Nationalrat zu folgender Aussage hinreißen: “Ein Nürnberger Tribunal soll die Gauner verurteilen, welche die Krise verursacht haben.”

Bereits 2005 wurde Ziegler heftig kritisiert, als er – damals in seiner Funktion als Uno-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung – israelische Soldaten im Gazastreifen mit “KZ-Wärtern der Nazis” verglich.

Was meinen Sie? Darf Ziegler die Finanzkrise mit dem Dritten Reich vergleichen? Muss er – um der Sache Willen – so provozieren? Oder hat er über das Ziel hinausgeschossen?

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier