☰ Menu eFinancialCareers

Gerüchte um weitere UBS-Milliardenverluste

Die heftigen Spekulationen in der Sonntagspresse über die weiteren Verluste der UBS erhöhen den Druck auf die Grossbank.

Am Wochenende hiess es in den Medien, die UBS müssen für das vierte Quartal einen Verlust von rund acht Mrd. Franken hinnehmen. Der Grund: Weitere Einbussen im Investmentbanking und die Neubewertung verschiedener Kredite. Dies würde den Jahresverlust auf rund 20 Mrd. Franken hochschnellen lassen.

Ausserdem drohe der UBS eine Geldbusse im US-Steuerstreit von 2 Mrd. Franken. In beiden Fällen bezeichnete die Grossbank die genannten Zahlen als “reine Spekulation”.

Die Mutmassungen erhöhen nun jedoch den Druck auf die UBS, noch vor der am 10. Februar 2009 geplanten Jahrespressekonferenz die Eckdaten zum Geschäftsjahr 2008 zu veröffentlichen.

Experten sind sich unschlüssig, welche Folgen das auf die UBS-Arbeitsplätze hätte.

“Die größten Einschnitte sind durch”, sagte Philip Jung von Philip Jung Consulting in Zürich. “Ich glaube nicht, dass das vierte Quartal den Ausblick beeinflussen wird.”

Es sei zwar richtig, dass Grossbanken wie die UBS und die Credit Suisse Projekte wegen der Finanzkrise “on hold” legen. Zugleich tue sich bei kleineren und mittleren Banken einiges, so Jung. Institute wie die Zürcher Kantonalbank, Raiffeisenbank und Migros Bank profitierten von der Verlagerung der Mittelzuflüsse. Das schlage sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder.

Ein anderer Zürcher Headhunter, der anonym bleiben möchte, sagte dagegen, dass die UBS “ob mit oder ohne zusätzlichen Abschreiber” nicht um weitere Entlassungen in der Schweiz herumkommen werde.

“Ohne Leute abzubauen, kann man in so einer lohnintensiven Branche die Kosten nicht deutlich senken”, sagte der Experte. Es sei vorstellbar, dass über alle Bereiche hinweg fünf bis zehn Prozent der Schweizer UBS-Mitarbeiter entlassen werden. Das gelte erst recht, wenn die Bank weitere Staatshilfen bekommen würde.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier