Zürich - beste aller Welten?

eFC logo

Man lebt nicht um zu arbeiten, sondern geht einem Broterwerb nach, um sein Leben möglichst ansprechend zu gestalten. Mit dieser Binsenweisheit liegt man besonders in Zürich richtig, denn die Stadt bietet weltweit die höchste Lebensqualität - zumindest wenn man etwas so subjektives messen kann.

Die Unternehmensberatung Mercer tut das seit einigen Jahren regelmässig und - mittlerweile zum siebten Mal in Folge - erringt Zürich den ersten Platz unter den weltweit miteinander verglichenen 215 Städten.

Am hinteren Ende der Liste lebenswerter Steinsiedlungen liegt übrigens Bagdad. Wo Zürich 108 Punkte der Mercer-Skala bekommt, bleiben für die kriegs- und bürgerkriegsversehrte Stadt am Tigris nur 13,5 übrig. Während diese Differenz gross und - man braucht nur ins Fernsehen zu schauen - offenbar auch berechtigt ist, ist Zürich am "Top of the World" nicht allein. Auf Platz zwei stehen gleichberechtigt Genf und Wien, die nur einen Zehntelpunkt hinter Zürich rangieren.

New York, mit einem Index von 100 der "Eichpunkt" der ganzen Skala, liegt bemerkenswerterweise erst auf Rang 49.

Mithin darf man annehmen, dass die Differenzen in der Lebensqualität der topplatzierten Städte nicht wirklich gross voneinander abweichen. Während Berlin Platz 16 erreicht, muss sich Paris mit Rang 32 zufrieden geben. Man wird einige Jahre brauchen, bis man diese Differenz erfahren kann.

Spürbar unangenehm wird es wahrscheinlich erst sehr weit hinten in der Rangliste. Da, wo die persönliche Sicherheit nicht mehr so sicher ist wie in der Schweiz. Wo vielleicht das Gesundheitssystem nicht mehr ganz so modern ist wie in Europa. Wo vielleicht kein Badesee mit Trinkwasserqualität bis in die Stadt hineinragt und ein kühles Bad nach dem harten Arbeitstag erlaubt.

Finden Sie es anderswo lebenswerter als in der Limmatstadt?

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close