☰ Menu eFinancialCareers

Ist die Finanzkrise schuld an den Selbstmorden vieler Banker und Manager?

Der deutsche Multimilliardär Adolf Merckle wirft sich vor einen Zug, Julius-Bär-Vorstandschef Alex Widmer erhängt sich, der französische Fondsmanager Thierry de La Villehuchet schneidet sich einen Tag vor Weihnachten in seinem New Yorker Büro die Pulsadern auf.

Was meinen Sie? Ist die Finanzkrise schuld, dass derzeit so viele Manager und Banker keinen Ausweg mehr sehen und Ihrem Leben ein Ende bereiten? Oder ist die Zahl der vielen Fälle eher Zufall und die Gründe eher im persönlichen Umfeld der Betroffenen zu suchen? Oder sind einzelne Banken mitverantwortlich, weil sie in dem einen oder anderen Fall wegen des allgemeinen Misstrauens an den Märkten frische Kredite verweigert haben?

Kommentare (1)

Comments
  1. Der New Yorker: Die Guten machen dass was sie nicht sollten (suizid) und die Schlechten (bspw. Madoff) kommen ungeschoren davon (siehe SEC Untersuchungen) … tztztztz

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier