☰ Menu eFinancialCareers

UBS zahlt Schweizer Mitarbeitern 2009 zwei Prozent mehr Gehalt

Die Schweizer Angestellten der UBS in den unteren und mittleren Gehaltsgruppen müssen sich im kommenden Jahr auf eine Senkung ihrer Reallöhne einstellen.

Die Grossbank hat beschlossen, die Basislohnsumme für ihre in der Schweiz tätigen Angestellten per 1. März 2009 um zwei Prozent anzuheben. Sollte aber die Inflationsrate auf dem gegenwärtigen Niveau von 2,6 Prozent verharren, würden die Mitarbeiter unterm Strich Gehaltseinbußen hinnehmen müssen.

Die Gehaltserhöhung bekommen Mitarbeiter, die in den vergangenen zwei Jahren leer ausgegangen sind und Mitarbeiter, die pro Jahr weniger als 70.000 Franken brutto erhalten.

Darüber hinaus soll es individuelle “funktions- und leistungsorientierte” Lohnanpassungen geben.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier