☰ Menu eFinancialCareers

Neueinstellungen erwartet: Stimmung bei Banken hellt sich auf

Die Stimmung in den Schweizer Finanzdienstleistungen hat sich deutlich aufgehellt. So ist der KOF Bankenindikator im zweiten Quartal 2010 erstmals seit Mitte 2008 wieder in den positiven Bereich gedreht. Der KOF Bankenindikator wird von Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich errechnet und spiegelt die Stimmung im Kreditgewerbe wider.

kof

Quelle: KOF Konjunkturforschungsstelle

Nach der Lehman-Pleite hattet sich der Bankenindikator zunächst nur langsam erholt. Diese Entwicklung hat sich laut den Experten der ETH im zweiten Quartal jedoch deutlich beschleunigt. Dabei zeigten sowohl die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage als auch die erwartete Beschäftigung deutlich nach oben.

“Die Banken beurteilen ihre Geschäftslage bereits recht positiv. Hingegen erwarten 80 Prozent der Finanzinstitute, dass die Zahl ihrer Beschäftigten in den nächsten Monaten gleichbleibt”, heisst es weiter.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier