AWD will 50 Finanzberater einstellen und die Gehälter anheben

eFC logo

Die auf Finanzberatung spezialisierte Gesellschaft AWD (Allgemeiner Wirtschaftsdienst) rechnet im laufenden Jahr trotz anhaltender Finanzkrise mit wachsenden Erträgen von bis acht Prozent und will deshalb 40 bis 50 zusätzliche Mitarbeiter einstellen.

Der im vergangenen Jahr von der Swiss Life übernommene Strukturvertrieb zeigt sich trotz der anhaltenden Turbulenzen an den Finanzmärkten für das Geschäft in der Schweiz zuversichtlich.

Weil die Anforderungen an die Berater laufend steigen, wird das Unternehmen noch mehr Wert auf die Ausbildung legen, sagte der Vorsitzende der Schweizer Geschäftsleitung, Marco Baur, der Genfer Tageszeitung Le Temps.

Zugleich wird das Unternehmen die Gehälter anheben. Ein guter Berater kann nach bestandener Ausbildung pro Monat bis zu 9.000 Franken verdienen.

Bei AWD verdienen Berater monatlich zwischen 4.500 bis 5.000 Franken. Nach erfolgter Ausbildung soll dieser Betrag nun aber deutlich steigen.

Insgesamt will das Unternehmen im laufenden Jahr 40 bis 50 neue Finanzberater anstellen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen in der Schweiz mehr als 400 Finanzberater, die zuvor eine zweijährige Ausbildung abgeschlossen haben.

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close