☰ Menu eFinancialCareers

Credit Suisse hat Großteil des Stellenabbaus bereits hinter sich

Die Credit Suisse hat die Zahl der Mitarbeiter im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesenkt. Sie verringerte sich um 2.000 auf 46.700, teilte die Grossbank bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen mit.

Napier Scott.

In der Vermögensverwaltung (“Wealth Management“) ging die Mitarbeiterzahl seit Jahresbeginn um 100 auf 15.300 zurück. So wurden 120 “Relationship Manager” entlassen, das entspricht etwa drei Prozent von insgesamt rund 4.000. Die Kunden hielten sich wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise mit Neugeschäften zurück und investierten vor allem in defensive Anlagen, so das Institut. Das Geschäft mit Derivaten hat sich etwa auf der Hälfte des einstigen Höchstwertes stabilisiert. Zugleich stellt die Bank weiter Senior Advisors.

Der Bereich Firmen- und Privatkunden (“Corporate- und Retailbanking“) verlor im ersten Quartal 200 Stellen und beschäftigte Ende März weltweit noch 8.800 Mitarbeitende.

Das abgespeckte Investmentbanking kehrte im ersten Quartal wieder in die Gewinnzone zurück, vor allem dank guter Geschäfte in den Bereichen Emerging Markets, Equity Trading Strategies, US Leveraged Finance und Convertibles. Auch hier sind zuletzt wieder viele Jobs dem Rotstift zum Opfer gefallen. Seit Anfang musste weitere 800 Mitarbeiter gehen. Weltweit fiel die Zahl der Mitarbeiter auf 18.800 – vor einem Jahr waren es noch 20.500.

Das Asset Management wurde von Abschreibungen auf nicht realisierte Verluste im Beteiligungsgeschäft (“Private Equity”) belastet. Neben einem neuen “Global Head of Distribution” hat der Bereich auch noch 25 neue leitende Mitarbeiter für die Betreuung von Institutionellen Kunden eingestellt. Dagegen dürften zahlreiche Mitarbeiter in der Verwaltung ihren Job verloren haben, denn Credit Suisse spricht selbst von einer deutlichen Reduzierung allgemeinen und Verwaltungskosten. Ende März arbeiteten weltweit 3.100 Mitarbeiter in diesem Bereich – vor einem Jahr waren es noch 3.700.

Dagegen stagnierte die Beschäftigtenzahl im Corporate Center Ende im Vergleich zum Vorjahr bei 700.

Wie die Credit Suisse weiter mitteilte, wurden bereits 4.300 der im Dezember angekündigten 5.300 Stellen abgebaut. Die verbleibenden 1.000 Stellen sollen bis Mitte des Jahres gestrichen werden.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier