☰ Menu eFinancialCareers

HSH Nordbank kommt nicht um Stellenabbau im Großherzogtum herum

Die Sanierung der in eine Existenzkrise geratenen deutschen Landesbank HSH Nordbank wird sich auch im Großherzogtum bemerkbar machen.

Konzernweit will die aus dem Zusammenschluss der beiden Landesbanken von Schleswig-Holstein und des Stadtstaates Hamburg 1.100 Stellen streichen. Der Luxemburger Standort mit seinen 250 Mitarbeitern steht aber zunächst nicht im Brennpunkt der Abbaupläne.

“Luxemburg spielt für den Konzern auch künftig eine wichtige Rolle”, sagte Jochen Friedrich, Vorstandsmitglied der HSH Nordbank und Verwaltungsratspräsident der HSH Nordbank Securities S.A. dem Luxemburger Wort.

Der Umbau des mit einer Milliardenkapitalspritze der beiden Bundesländer vorerst geretteten Instituts biete Luxemburg zwar auch Chancen, werde von den hiesigen Mitarbeitern aber auch Opfer fordern, so Friedrich weiter. Wie viele Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren werden, könne man zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht sagen.

HSH Nordbank Securities muss als erstes das Kredit-Portfolio marktschonend zurückfahren.
In Luxemburg sind konzernweit die Eigenanlagen in Unternehmens- und Wandelanleihen, Kreditderivaten und strukturierten Wertpapiere gebündelt.

Das Portfolio hat nach Angaben von Friedrich derzeit noch ein Volumen von etwa 21 Mrd. Euro. Im September vergangenen Jahres waren es aber noch 25 Mrd. Euro und Anfang 2008 sogar noch 30 Mrd. Euro.

Inzwischen seien auch Kredite und Kreditgeschäft im Bereich Financial Institutions von anderen Standorten des Konzerns nach Luxemburg umgebucht worden, um sie von hier aus zentral abzuwickeln, erklärte Friedrich.

Rund 80 Mitarbeiter betreuen das Kreditinvestmentportfolio. Bis zu fünf Jahre könnte die Abwicklung dauern. Nach dieser Zeit will man die Beschäftigten möglichst nicht entlassen.

Bereits jetzt würden Gespräche laufen, um den betroffenen Mitarbeitern über die Zeit nach dem Abbau des Portfolios eine Perspektive bieten zu können.

Möglichkeiten sieht Friedrich vor allem in neuen Geschäftsfeldern, die in Luxemburg aus- und aufgebaut werden sollen. Im Drittfondsgeschäft, bei dem die Bank internationale Produkte wie z.B. Investmentfonds für institutionelle und Privatkunden auflegt, bleibt Luxemburg für den Konzern wichtig.

Friedrich räumte allerdings ein, dass das allgemeine Marktumfeld gegenwärtig für keine große Nachfrage sorgt, der Bereich aber strategisch von Bedeutung sei. Die HSH Nordbank will nämlich auch ihre Sektorexpertise auf den Gebieten Schifffahrt, Transport und erneuerbare Energien in Form von Fondsprodukten positionieren.

“Es gibt darüber hinaus noch andere nicht spruchreife Überlegungen im Kreditgeschäft, die in Luxemburg angesiedelt werden könnten”, so Friedrich weiter.

Am 1. Juli 2008 hat das neue Geschäftsfeld “Capital Market Credit” die Arbeit in Luxemburg aufgenommen. Diese Einheit soll die Bilanz-Umschlagsgeschwindigkeit der Bank erhöhen. Dabei versuche die Bank, Vermögenswerte aus der Bilanz auszuplatzieren und damit das für einen Aktivposten benötigte Kapital möglichst oft einzusetzen. Die HSH nutze dafür drei verschiedene Wege: Syndizierungen, Verbriefungen und Fondsprodukte.

Der Schwerpunkt für das Syndizierungsgeschäft liege in London. Bei Verbriefungen spiele Luxemburg eine wichtige Rolle.

Die HSH schätzt vor allem die flexible Gesetzgebung für Verbriefungen und das professionelle Umfeld mit den notwendigen Dienstleistern. Größter Konkurrent in diesem Geschäftsfeld sei Irland.

“Derzeit gibt es kaum Nachfrage bei Investoren nach Verbriefungen”, sagte Friedrich. Allerdings sei das Instrument wichtig zur Erhöhung der Sicherheitsfaszilitäten bei den Zentralbanken. Über Fondsprodukte ließen sich ebenfalls Vermögenswerte aus einer Bilanz ausplatzieren und in einem Paket zusammenschnüren. Hier spiele Luxemburg als größter Fondsstandort in Europa eine gewichtige Rolle.

Schließlich ist und bleibt Luxemburg nach den Worten des Vorstands der wesentliche Standort für das internationale Privatkundengeschäft des Konzerns.

commentaires (0)

Comments

Votre commentaire est en attente de modération. Il apparaîtra sur le site une fois validé

Réagissez

Pseudo

Adresse e-mail

Consultez notre règlement concernant notre communauté ici