☰ Menu eFinancialCareers

Was das CFA-Institut zu den Examen sagt

Das CFA-Institute spricht.

Das CFA-Institute spricht.

Viele hoffnungsfrohe CFA-Kandidaten werden nach den Dezember-Prüfungen eine unschöne Nachricht erhalten: Sie sind bei der Prüfung durchgefallen – wieder einmal. Die Erfolgsquoten bei den Dezember-Examen liegen regelmäßig noch unter denen der Juni-Examen. Doch dagegen lässt sich etwas unternehmen. Wir haben mit Stephen Horan gesprochen, Co-head of Education beim CFA-Institute. Hier seine Tipps:

Übung macht den Meister

In dieser späten Phase rate ich den Leuten, sich auf praktische Übungen und Probeexamen zu konzentrieren. Wir denken, dass diejenigen Kandidaten, die in der Lage sind, ein wenig hierfür zu reservieren, am Ende erfolgreicher sind.

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor stellt die Vorbereitungszeit dar, (obgleich dies in dieser Phase schwer fallen dürfte.) Kandidaten, die deutlich mehr als 300 Stunden in die Vorbereitung investieren, sind deutlich erfolgreicher. Einige Leute lernen weitaus mehr als 300 Stunden – einige auch deutlich weniger. Die Standardabweichung bei den Examen liegt bei 137 Stunden.

Machen Sie weiter und fürchten Sie keinen Misserfolg

Es kommt nur selten vor, dass ein Kandidat sämtliche drei Examen im ersten Anlauf besteht. Die meisten wiederholen ein oder mehrere Examen und die Leute benötigen üblicherweise vier Jahre, um das CFA-Programm zu absolvieren. Dennoch beenden weniger als 20 Prozent der Kandidaten das Programm.

Mit längerer Berufserfahrung steigen beim Level III die Erfolgschancen

Wir stellen fest, dass Berufserfahrung für die Erfolgsquote im Level III eine größere Rolle als in Level I spielt. Heute fällt der Anteil der Studenten, die an dem Programm teilnehmen, größer aus als jemals zuvor. Die Kandidaten tendieren dazu, jünger zu werden. Die Erfolgsquoten im Level III fallen bei Kandidaten mit längerer Berufserfahrung höher aus.

Die schwierigsten Kapitel von Level III werden demnächst überarbeitet

Die schwierigsten Abschnitte von Level III stellen üblicherweise Derivate und Risikomanagement dar. Jedes Jahr überarbeiten wir 20 Prozent des Curriculums und wir befinden uns am Ende eines Prozesses, in dem wir in 2014 zwei Elemente überarbeiten.

14.500 Kandidaten haben den Level III in 2014 bestanden. Worum es geht.

Etwa 27.000 Leute haben in diesem Jahr an Level III teilgenommen (mit einer Erfolgsquote von 54 Prozent). Das Ziel des Programms war von jeher das gleiche: Sicherzustellen, was ein Profi mit vier Jahren Berufserfahrung wissen und erreichen sollte.

 

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier