☰ Menu eFinancialCareers

Bankhaus Lampe will auch in 2013 weiter Personal aufbauen

Das Bankhaus Lampe in Bielefeld.

Das Bankhaus Lampe in Bielefeld.

25 Stellen hat das Bankhaus Lampe in 2012 geschaffen. Die Mitarbeiterzahl stieg somit binnen Jahresfrist um 4 Prozent auf 650 Beschäftigte, wie aus dem jetzt vorgelegten Geschäftsbericht hervorgeht. 2008 hatte das zur Oetker-Gruppe gehörende Institut noch lediglich 580 Mitarbeiter beschäftigt.

Laut einer Unternehmenssprecherin habe Lampe vor allem im Kapitalmarktgeschäft angeheuert, während dort die meisten übrigen Institute kräftig auf die Kostenbremse traten. „Sowohl in Aktien- als auch im Rentengeschäft sind die Sales- und Sales-Trading-Aktivitäten aufgestockt worden. Auch im Research wurde die Leistungsfähigkeit der Bank verstärkt. Neben der Coverage von mehr als 200 Werten in allen Börsensegmenten wurde die Aktienstrategie als zusätzliches Analysemedium implementiert“, hieß es von der Bank.

Das Institut will auch in 2013 Personal aufbauen. „Wir werden sicherlich auch weiterhin wachsen“, sagte die Sprecherin. Zu Umfang und Art des Stellenaufbaus wollte sich die Banksprecherin indes nicht äußern.  Auf der Unternehmenswebsite sind unterdessen acht Stellen (ohne Praktika) ausgeschrieben. So sucht das Bankhaus Lampe drei Kundenbetreuer für sein Wealth Management sowie einen Portfoliomanager.

Den Jahresüberschuss konnte das Bankhaus Lampe in 2012 von 18 auf 21 Mio. Euro steigern. Überdies habe es eine „signifikante Stärkung der stillen Reserven“ gegeben. Von dem Geldsegen scheint auch bei den Mitarbeitern etwas anzukommen. So zahlte die Bank Gehälter und Boni von durchschnittlich 96.782 Euro, was rund 4 Prozent mehr als im Vorjahr waren.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier