☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Ich habe 1000 Bewerbungen geschrieben – die Erfolgsquote lag bei 5 Prozent

Eine Karriere ist wie ein Langstrecken-Hürdenlauf.

Eine Karriere ist wie ein Langstrecken-Hürdenlauf.

Ich bin wie Wasser. Sie können mir einen Stein in den Weg legen und ich werde darum herumfließen. Sie können meinen Weg auch komplett blockieren und ich bleibe still und ruhig wie Wasser. Doch während ich ruhig warte, sammle ich meine Energie, um durchzubrechen – und nichts kann mich dabei aufhalten. Wenn Sie sich einmal entschlossen haben und sich voll darauf konzentrieren, dann kann Sie nichts auf Ihrem Weg aufhalten.

Falls mir also ein HR-Mitarbeiter sagt, ich sei für die Stelle nicht gut genug, dann werde ich es nicht  dabei belassen. Denn sie sind nicht die einzigen, die über den Schlüssel zum Erfolg verfügen. Ich klopfe an die nächste Tür und ich werde dies so lange wiederholen, bis jemand aufmacht. Ich habe gelernt, dass der Erfolg auf „Trial and error“ folgt. Sobald Sie also jemanden etwas Neues verkaufen wollen, dann müssen Sie ihn davon überzeugen. Das gleiche gilt für eine Jobsuche in den Finanzdienstleistungen. So musste ich lernen, dass die Erfolgsquote bei lediglich 5 Prozent liegt.

Ein Beispiel:

Sie bewerben sich bei 100 Boutiquen.

60 laden Sie zu einem Telefoninterview ein.

30 laden Sie zu einem ersten Vorstellungsgespräch ein

15 laden Sie zu weiteren Gesprächen ein

Schließlich erhalten Sie für bis zehn Antworten, aber nur fünf Unternehmen wollen Sie tatsächlich einstellen.

Dies mag pessimistisch klingen, doch meiner Erfahrung nach treffen genau diese Werte zu. Denn ich selbst habe mich direkt bei über 1000 Banken und Boutiquen beworben. So zählt die Londoner City zu den weltweit führenden Finanzzentren. Wenn Sie sich hier auf eine Stelle bewerben, dann stehen Sie mit dem Rest der Welt im Wettbewerb. Als Europäer können Sie sich gleichfalls in ganz Europa bewerben und auch das versuche ich. Sicherlich machen Sie kein Vermögen, wenn Sie für eine kleine Boutique in Barcelona arbeiten, dafür dürfte die Lebensqualität dort umso besser ausfallen. Und wie steht es mit Boutiquen in anderen Finanzzentren wie z.B. Zürich, Genf oder New York?

Sie müssen nicht unbedingt die ganze Karriereleiter sehen, die zu Ihren Zielen hinaufführt. Machen Sie den ersten Schritt und vertrauen Sie auf sich selbst. Sie werden Ihre Ziele erreichen, wenn Sie hartnäckig und konsequent sind.

Dazu muss ich hinzufügen: Ich bin gerade einmal 22. Mein Leben ist bislang nicht gerade leicht verlaufen. Doch das hat mich nur umso entschlossener gemacht, alle Hürden zu überwinden, die in meinem Weg stehen.

[polldaddy poll=6636996]

Kommentare (3)

Comments
  1. Kann sich efinancialcareers bitte einen besseren Uebersetzer als google besorgen? I’d appreciate it.

  2. Die Geschichten werden immer nichtssagender.

  3. “Ich bin gerade einmal 22.” …und das hat Sie als Gastautor disqualifiziert.
    Dieser dümmliche Motivationsartikel sollte eher in der Bildzeitung stehen.

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier