☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Erste Hilfe für JP Morgan-Sündenböcke

Hierbei handelt es sich um keinen Sündenbock.

Hierbei handelt es sich um keinen Sündenbock.

Zunächst die gute Nachricht: Von JP Morgan gefeuert zu werden, ist immer noch besser, als von einem weniger renommierten Institut wie der Deutschen Bank vor die Tür gesetzt zu werden. Und falls Sie selbst zu den Sündenböcken zählen, die für die jüngsten Milliardenverluste verantwortlich gemacht werden,  dann können Ihnen die folgenden Tipps weiterhelfen.

Nietzsche ist Ihr Freund

Dies wird Sie nicht zerstören. Falls Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, dann können Sie dies als ein Beispiel dafür anführen, wie Sie mit schwierigen Situationen zurechtkommen und wie dies Sie stärker gemacht hat. Dabei sollten Sie etwas sagen wie: „Was ich daraus gelernt habe, ist…“ und „Es war schwierig damit umzugehen, aber ich habe…“. Mit anderen Worten: Stellen Sie klar, wie die teuer bezahlten Erfahrungen Ihnen im Berufsalltag weitergeholfen haben und dass Sie nicht gleich aufgeben, wenn die Zeiten schwierig werden.

Schieben Sie niemanden die Schuld zu

Falls Sie angeben „Ich habe ihnen gesagt, dass das schiefgehen würde“, dann erscheinen Sie nicht nur als Jammerlappen, sondern es zeigt Sie auch als eine Person, auf die niemand hört.  Falls JP Morgan Ihre Ansichten nicht beherzigt, wieso sollte darauf irgendwer anderes achten?

Risiko ist gut

Vielleicht müssen Sie eine Stelle annehmen, die bislang unter Ihrer Würde war. Ironischerweise kann dies gerade im Risk Management sein, denn dort wird derzeit stärker als anderswo eingestellt. Die Tatsache, dass Sie mitverfolgt haben, wie das Risiko Management versagte und dass Sie fälschlicherweise überstimmt wurden, hat auch seinen Wert.

JP Morgan ist gut

Große Namen im Lebenslauf zu haben, hilft weiter. Das stimmt wirklich – wenn auch nicht nach nur wenigen Wochen nach dem Vorfall. Dennoch sollten Sie unter keinen Umständen anfangen, sich über Ihren früheren Arbeitgeber zu beklagen, denn das lässt Sie nur schlecht aussehen.

Ihr Lebenslauf ist nicht gut

Stellen Sie Ihre Zeit bei JP Morgan nicht nach dem Prinzip Hoffnung ganz an den Anfang. Vielmehr sollten Sie zeigen, dass Sie über Kompetenzen verfügen, die der Markt gerade jetzt verlangt und lügen Sie dabei nicht. Offen gesagt verfügt Ihre Geschichte über einen gewissen Unterhaltungswert und so mancher Manager wird Sie einstellen, nur um zu hören, was Sie zu erzählen haben.  Dies ist nicht gerade schön, aber Sie müssen in dem Markt zurechtkommen, wie er ist und nicht, wie Sie ihn sich wünschen.

Dominic Connor ist Direktor von QF Quant Search und Autor von „When it hits the fan, careers in interesting times“

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier