☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Was mich daran fasziniert, im Middleoffice zu arbeiten

Die Arbeit im Middleoffice stellt sicher nicht das Ideal meiner beruflichen Selbstverwirklichung dar. Dennoch gibt es Pluspunkte, die das Middleoffice auszeichnen und die Arbeit dort erträglich machen:

Die Arbeitszeiten

Mit ein wenig Glück finden Sie sich in einem 9 to 5-Job im Middleoffice wieder. Dies erlaubt Ihnen, sich in der Analyse von Finanzinstrumenten zu engagieren, die Märkte zu beobachten und einen ausgeglichen Lebensstil zu pflegen. Eine Stunde Mittagspause, um zu essen oder ins Fitnessstudio zu gehen, vier bis fünf Stunden effektive Arbeit (Analyse, Excel-Tabellen etc.) und viel Zeit, um sich mit seinen Investments oder mit anderen unternehmerischen Projekten zu beschäftigen, falls Ihnen das gefällt.

Es gibt immer etwas zu lachen

Die dynamische Beziehung zwischen Middle- und Frontoffice – d.h. sie gegen uns – kann zu vielen ironischen und komischen Situationen führen. Dabei geht es regelmäßig um Trader, die versuchen, ihre Fehler zu entschärfen und so negative Auswirkungen auf ihre Ergebnisse zu vermeiden.

Das Geld

Wenn Sie gerade von der Hochschule kommen, dann verdienen Sie ein anständiges Gehalt und einen Bonus wie die meisten anderen Kollegen auch. Gemäß den akademischen Anforderungen – besonders für den Support von exotischen Derivaten – verfügen die meisten Leute über hohe fachliche Qualifikationen wie zum Beispiel einen Master in Finance. Der Charakter der Arbeit und die Arbeitszeiten stellen wahrscheinlich für Sie keine wirkliche Herausforderung dar und im Hinblick auf das Geld, das sie dafür erhalten, ist dies kein schlechtes Geschäft.

Das Ansehen

Die meisten Leute, die nicht bei Banken arbeiten, haben keinerlei Ahnung, was Ihr Job so mit sich bringt. Falls Sie sagen, dass Sie für eine erstklassige Bank arbeiten, dann halten sie Sie womöglich für einen Toptrader.

Die Fähigkeiten

Im Middleoffice zu arbeiten, erfordert Management-Kompetenzen. Sie müssen eng mit verschiedenen Abteilungen zusammenarbeiten, ihre Prioritäten und Anforderungen kennen, Fristen einhalten, sich mit Kunden des Frontoffice auseinandersetzen und so weiter. Es handelt sich auch um einen guten Ort, um Grundkenntnisse über die Märkte und Finanzen zu erwerben, die Sie für Ihre privaten Investments nutzen können. Überdies stellt es eine gute Gelegenheit dar, um sich weiter zu qualifizieren (CFA etc.), was gegebenenfalls nützlich sein kann.

Die Vielseitigkeit

In einer Bank treffen Sie auf eine große Vielfalt von Leuten: Die notorisch fröhlichen HR-Mitarbeiter, die gelegentlich exzentrischen Quants und die lebhaften persönlichen Assistenten. Üblicherweise haben Mitglieder in einem Team einen ähnlichen akademischen Hintergrund und teilen gemeinsame Interessen. Das kann zu einer jovialen und angenehmen Atmosphäre beitragen – denn Trading ist nicht alles im Leben.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier