☰ Menu eFinancialCareers

Baader Bank setzt Wachstumsstrategie im Investmentbanking fort und heuert sechs Analysten an

Nico Baader leitet bei der gleichnamigen Bank das Investmentbanking.

Nico Baader leitet bei der gleichnamigen Bank das Investmentbanking.

Während die Großbanken reihenweise Stellen abbauen, stehen bei vielen Boutiquen die Zeichen immer noch auf Wachstum. So hat die Baader Bank aus Unterschleißheim bei München sechs Senior Analysten angeheuert, die das Team ab April und Mai verstärken sollen.

„Mit unseren sechs Neuzugängen haben wir erneut Top-Analysten gewinnen können. Wir verbreitern damit unser Angebot für institutionelle Investoren erheblich“, sagte Investmentbanking-Vorstand Nico Baader. „Die Bank setzt ihre Wachstumsstrategie im Investmentbanking konsequent fort und konzentriert sich dabei auf den deutschen und österreichischen Markt“, heißt es hierzu in dem jetzt vorgelegten Geschäftsbericht für das erste Quartal.

Zu Ende März 2012 hatte die Wertpapierhandelsbank 416 Mitarbeiter beschäftigt. Damit steigerte das Institut seine Mitarbeiterzahl binnen Jahresfrist um 16 Beschäftigte oder 4 Prozent.

Nicht ganz so rosig sieht es indes bei der Vergütung aus. „Erstmals seit längerer Zeit sind die Personalaufwendungen wieder rückläufig, obwohl die Anzahl der Mitarbeiter weiter zunimmt. Dies ist vor allem durch das sich am operativen Ergebnis der Bank orientierte, flexible Vergütungsmodell der Bank möglich“, heißt es im Quartalsbericht weiter.

So ist der Personalaufwand gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,9 Prozent auf 13,9 Mio. Euro gesunken. Für jeden Mitarbeiter ließ die Wertpapierhandelsbank von Januar bis März also durchschnittlich knapp 33.500 Euro springen, was 10,5 Prozent weniger als im Vorjahr waren.

Dabei konnte die Baader Bank ihr Ergebnis nach Steuern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar von 4,1 auf 8,9 Mio. Euro mehr als verdoppeln. Allerdings brach das sehr wichtige Handelsergebnis aufgrund des schwierigeren Marktumfeldes um 25 Prozent auf 15,3 Mio. Euro ein.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier