☰ Menu eFinancialCareers

Nachfrage nach Personal im Risk Management steigt (Teil 1)

Die Anforderungen an das Risikomanagement im Finanzsektor sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Folge: Risk Manager sind heiß begehrt.

Die Finanzbranche lässt sich das Risikomanagement mehr und mehr kosten: Der aktuellen Studie “Creating value: Effective risk management in financial services” von PricewaterhouseCoopers (PwC) und der Economist Intelligence Unit (EIU) zufolge haben Kreditinstitute weltweit ihre Ausgaben für das Risikomanagement seit 2004 deutlich gesteigert.

Über 70% der weltweit gut 400 befragten Unternehmen haben ihre Ausgaben für das Risikomanagement, beispielsweise für Personal und IT-Einrichtungen, zwischen 2004 und 2007 um mindestens 5% pro Jahr gesteigert. Fast jeder vierte Finanzdienstleister gab jährlich sogar über 25% mehr aus.

Für Deutschland kann Andreas Christl, Gründer und Managing Partner der international tätigen Personalberatung TALENTspy mit Sitz in München, vermehrte Anstrengungen der Branche bei der Rekrutierung von Personal im Bereich Risikomanagement bestätigen: “Die Nachfrage nach Risk Managern ist derzeit sehr groß. Gerade die international tätigen Großbanken suchen Personal, insbesondere für das Risk Management im Investmentbanking.”

Auch die kleineren Geschäfts- und Privatbanken betätigten sich derzeit auf dem Arbeitsmarkt ebenso wie die zunehmend international operierenden Landesbanken, Unternehmen aus den Bereichen Asset Management, Real Estate oder aus dem Private Equity-Sektor. Christl beobachtet auch im Versicherungssektor steigende Nachfrage: “Hier ist sicherlich noch Nachholbedarf vorhanden.”

Chief Risk Manager sind heute vielfach auf höheren Hierarchieebenen angesiedelt als noch vor wenigen Jahren, ihr Einfluss in den Unternehmen steigt. Daraus ergibt sich auch auf der Seite der Unternehmensberatungen vermehrter Bedarf an erfahrenen Risk-Profis.

Gefragt sind Christl zufolge neben Hochschulabsolventen insbesondere berufserfahrene Risk Manager. Die Anforderungen an das Personal nehmen aufgrund der steigenden Komplexität der Bankprodukte und -verflechtungen weiter zu, dementsprechend stehen nicht nur Analysekenntnisse, sondern vor allem tiefe Kenntnisse der Produkte und Leistungen der Unternehmen bei Personalchefs hoch im Kurs. “Solche Kenntnisse kann man eben nur über Berufserfahrung erwerben”, begründet Christl das Interesse der Arbeitgeber an Professionals.

Lesen Sie im zweiten Teil, warum die Karrierechancen für Risk Manager weiterhin hoch bleiben dürften.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier