☰ Menu eFinancialCareers

Zürich: Mangel an Experten im Bereich Derivate

Swiss Re streicht 400 Stellen in der Schweiz. Wie schnell werden die Betroffenen wieder einen neuen Job finden? So wie es aussieht: Sehr schnell – so lange sie Experten im Bereich Risk Analysis und Derivate sind!

“Nahezu alle großen Investment- und Privatbanken suchen dringend nach versierten Fachleuten in diesem Bereich. Besonders groß ist das Interesse an Kandidaten mit sehr guten Kenntnissen im Derivate Geschäft” so Ivano Coni, Managing Director von Coni + Partner Executive Search in Zürich.

Ein weiterer auf den Schweizer Markt spezialisierter Recruiter bestätigt Conis Aussage: “Innerhalb der nächsten sechs Monate wird es im Bereich der Derivate und anderer strukturierter Produkte die größe Bewegung im Arbeitsmarkt geben. Viele Profis in diesem Bereich werden die Auschüttung der Boni abwarten, so daß wir die großen personellen Veränderung nach deren Ausschüttung erwarten, so etwa im März.”

Ivano Coni sieht den größten Bedarf für Kandidaten, die sowohl starke quantitative Fähigkeiten als auch fundierte Produktkenntnisse miteinander kombinieren. Experten mit solch einem Erfahrungshintergrund könnten zwischen Credit Suisse, UBS, Julius Baer, Vontobel Asset Management und Zürich Cantonal als zukünftigen Arbeitgeber wählen.

Ob der zu erwartende Trend allerdings wirklich ausreicht um alle 400 ehemaligen Swiss Re Angestellten direkt wieder in Lohn und Arbeit zu bringen, bleibt abzuwarten. Die Anzahl möglicher Kandidaten, die auf dieses enorm geschärfte Profil passen, wird in Recruiterkreisen als gering eingeschätzt. Man könne aber davon ausgehen, das bei nicht ausreichenden Kandidaten sicherlich die Anforderungen gesenkt würden, heißt es.

Kandidaten, die bereits jetzt exakt dem Anforderungsprofil entsprechen, werden hoch umworben. Bewerber mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung in den gefragten Bereichen werden mit Gehältern von 120.000 bis 150.000 Euro gelockt. Hinzu kommen Bonuszahlungen zwischen 50% und 150%. Für Experten, die neben den gefragten Kenntnissen zusätzlich noch intensive Verkaufs- und Beratungserfahrung mitbringen, wäre sogar ein Bonus von bis zu 300% denkbar, heßt es aus Recruiterkreisen.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier