☰ Menu eFinancialCareers

Neueinstellungen in vielen Finanzabteilungen (Teil 1)

Die Nachfrage nach Fachkräften im Finanz- und Rechnungswesen in den deutschen Finanzabteilungen hält an. Besonders gesucht sind Bilanzbuchhalter und Controller.

Die Jobaussichten im Finanz- und Rechnungswesen sind weiterhin sehr gut. Dies ergab der aktuelle Financial Hiring Index von Robert Half Finance & Accounting, dem weltweit führenden Personaldienstleister im Finanz- und Rechnungswesen. Das internationale Konjunkturbarometer für das Finanz- und Rechnungswesen erscheint zweimal im Jahr und ermittelt für dreizehn Länder die Einstellungstrends der nächsten 6 Monate.

Nahezu jede fünfte deutsche Finanzabteilung sucht im August erhobenen Studie zufolge zusätzliche Mitarbeiter. Gegenüber dem Vergleichswert von 24% aus dem Frühjahr 2006 hat sich der Anteil der Unternehmen, die Neueinstellungen planen, zwar leicht auf 18% verringert, der Trend bleibt aber bestehen.

15% der Finanzmanager bezeichnen die Suche nach geeignetem Personal sogar als eine der wichtigsten Herausforderungen der kommenden Monate. “Die überdurchschnittlich guten Einstellungsaussichten im Finanz- und Rechnungswesen zeigen, dass die Finanzabteilungen für die Unternehmen von großer Bedeutung sind”, erklärt Sven Hennige, Senior Director Central and Eastern Europe bei Robert Half Finance & Accounting.

Besonders begehrt in Deutschland sind aktuell Buchhalter, die von 22% der Unternehmen dringend gesucht werden, und Controller, die bei 19% der Unternehmen auf der “Wunschliste” stehen, besonders begehrt.

Heike Kreten-Lenz, Bundesgeschäftsführerin des Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC), beobachtet die aktuelle positive Entwicklung auch unter den Mitgliedern des Verbands: “Vor allem bei Bilanzbuchhaltern nimmt die Nachfrage noch immer sehr stark zu.”

Auch Steuerberater sind in Deutschland derzeit stark gefragt: Rund 18% der Finanzmanager sehen in diesem Bereich großen Bedarf. Credit Controller werden in Deutschland von 7% der Unternehmen gesucht, Internal Auditors und CFOs werden von 4% der Unternehmen nachgefragt.

Lesen Sie im zweiten Teil, dass im angrenzenden Ausland die Chancen für Rechnungswesen-Experten mitunter gar noch größer sind als in Deutschland.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier