☰ Menu eFinancialCareers

DER INSIDER: Vier Punkte, die über Ihren Wert im Banking entscheiden

Weighing up your worth

Wir leben und arbeiten in einer Branche, wo sich alles um Märkte und den Marktwert dreht. Wir glauben, den Wert von allem zu kennen. Dennoch kennen wir oftmals nicht unseren eigenen Wert. Wie viel sind wir also selbst wert?

Dabei gibt es vier Punkte, die darüber entscheiden, wie viel Sie verlangen können. Dies sind Herkunft, Produktspezialisierung, Region und Funktion.

1. Banking-Herkunft

Die Spitzenbanken sind besonders angesehen. Wenn Sie dort gearbeitet haben, dann können Sie ein größeres Gehaltspaket verlangen, was im geringeren Ausmaß sogar für die UBS gilt.

2. Produkt-Spezialisierung

Als Daumenregel gilt: Sie können mehr im Bereich Markets als im Advisory-Geschäft und im Kapitalmarkt-Geschäft verdienen (obgleich sich das ändern kann). Der Reihe nach würde ich sagen Credit Markets-Spezialisten verdienen am meisten, gefolgt von Rates, Equities, M&A, Rohstoffen, Devisenhandel und Equity Capital Markets und schließlich Geldmärkte. Diese Reihenfolge spiegelt üblicherweise wider, wie viel die entsprechenden Mitarbeiter zu den risikogewichteten Erträgen beitragen. Darüber hinaus gibt es auf der Markets-Seite eine weitere Unterscheidung, denn im Derivate-Geschäft wird üblicherweise mehr verdient als im Cash-Geschäft und dort wiederum mehr als im Flow-Geschäft.

3. Region

In den USA wird normalerweise am besten gezahlt, gefolgt von London, Hongkong, Singapur und Japan.

4. Funktion

Für gewöhnlich wird im Trading am besten gezahlt, gefolgt von Coverage, Investment Banking Execution (M&A und Capital Markets), Research sowie den Frontoffice-Funktionen in Business Management und Strategie.

Somit hätten Sie in den vergangenen Jahren am besten als Derivate-Trader bei einer führenden US-Bank in New York verdient. Allerdings verhalten sich die Gebiete mit dem höchsten Marktwert typischerweise am volatilsten – denn es gibt kein Entkommen von der Risiko-Ertrags-Gleichung. Die Vergütung kann von Jahr zu Jahr gegen Null tendieren und der Marktwert kann ganz schnell folgen.

Ein gutes Beispiel sind die CDO-Trader. Generell ist das Trading aus Gehaltssicht der volatilste Bereich. Im Sales-Bereich ist dies weniger der Fall, da die Kundenbeziehungen von entscheidender Bedeutung für Ihren Marktwert sind und diese sind langfristige und übertragbare Komponenten des eigenen Marktwertes. Im Bereich Strukturierung spielt das intellektuelle Kapital eine wichtige Rolle, was in schwierigen Zeiten für eine Gehaltsuntergrenze sorgt. Ähnliches gilt für Research, wo Expertise von großer Bedeutung ist, Rankings und Kundenbeziehungen gewähren eine Gehaltsuntergrenze.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier