☰ Menu eFinancialCareers

Praktika & Traineeprogramme: Welche Fragen Banken in 2012 in Vorstellungsgesprächen stellen

©istockphoto/pagadesign

©istockphoto/pagadesign

Die Banken kommen bei den Vorstellungsgesprächen mit Studenten und Absolventen mitunter auf recht sonderliche Ideen. Dies ergibt zumindest eine Umfrage, bei der wir Studenten gebeten haben, uns die Fragen und Antworten einzusenden, die ihnen für Praktika und Einstiegsstellen in 2012 gestellt wurden.

Wir können natürlich keine Garantie abgeben, dass diese Vorstellungsgespräche tatsächlich so stattgefunden haben. Falls Sie selbst auch Fragen und Antworten aus echten Vorstellungsgesprächen hier zur Verfügung stellen wollen, dann senden Sie diese bitte zu redaktion@efinancialcareers.com.

Barclays Capital: Praktikum in der Technology Devision

Frage:

Wieso gibt es keine Blasen, solange die Mineralwasserflasche geschlossen bleibt?

Antwort:

Aufgrund meines chemischen Wissens habe die Frage in etwa so beantwortet: Wenn die Flasche geschlossen ist, dann ist der Druck im System geringer als in der Atmosphäre, weshalb sich keine Blasen bilden können.

Frage:

Wieso befinden sich die Blasen in diesem Glas am Boden?

Antwort:

Ich habe aufrichtig geantwortet, dass ich mir nicht sicher bin. Dennoch könnte es etwas mit der Interaktion der Blasen mit dem Glas zu tun haben. Diese Antwort stellte sich als unkorrekt heraus, vielmehr handle es sich um eine Nebenwirkung der Oberflächenspannung.

Frage:

Erzählen Sie mir etwas von Ihren persönlichen Werten: Was k*tzt Sie an?

Antwort:

Ich habe diese Frage so beantwortet wie sonst auch. Ich sprach über Leute, die sich selbst belügen.

DRW: Traineestelle im Eigenhandel

Frage:

Geben Sie das Ergebnis für jede Quadratzahl von 1 bis 100 wieder (wobei keine schriftliche Rechnung erlaubt war). Was ist die Summe davon und was der Durchschnitt?

Antwort:

Ich habe versucht, das Ergebnis so gut zu berechnen, wie ich es vermochte.

Frage:

Stellen Sie sich vor, es wäre ein Vertragsbestandteil, Ihnen die Arme abzureißen, falls Sie noch einmal Facebook benutzen.

Antwort:

Ich sagte, dass ich als Proptrader beide Arme benötigen würde und dass Facebook mittlerweile für alles möglich wichtig sei. Ohne Arme wäre ich nicht in der Lage effizient zu arbeiten und meine hohen Arztrechnungen zu bezahlen. Ich versuchte, den Cashflow in den kommenden zehn Jahren zu berechnen – den Zeitpunkt, an dem ich mich aus dem Proptrading zurückziehen möchte) und diskontierte es mit einem risikolosen Zinssatz von 5 Prozent. Dies ergab eine grobe Schätzung von 15 bis 20 Mio. Dollar.

JP Morgan: Associate Stelle in M&A

Frage:

Sie schauen auf die Uhr und es ist 3.15 Uhr am Nachmittag. Wie groß ist der Winkel zwischen den beiden Uhrzeigern.

Antwort:

7.5 Grad

Frage:

Wie hoch ist die Summe der Zahlen von 1 bis 100?

Antwort:

5050. Sie müssen die Zahlen in Gruppen von 101 zusammenpassen (1+100, 2+99, 3+93, etc.), womit Sie 50 Paare von 101 erhalten, also 50 x 101 = 5050

Frage:

Wie lautet der Erwartungswert, wenn Sie einen Würfel werfen?

Antwort:

3,5 (1 + (1/6) + 2 x (1/6) + 3 x (1/6) + 4 x (1/6) + 5 x (1/6) + 6 x (1/6) = 3,5)

Old Mutual (Kenya): Absolventenstelle in Aktien-Analyse

Frage:

Wenn Sie ein Huhn wären, welche Art von Eiern würden Sie legen?

Antwort:

Goldene Eier, da der Goldpreis weiter ansteigt.

Frage:

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Wirtschaftskrise und den marktüblichen Zinsen: Würden Sie Ihr Geld lieber verleihen oder sparen? Begründen Sie Ihre Antwort.

Antwort:

Das hängt sehr von dem Charakter des Schuldners ab und wie dieser das Geld verwendet, das ich ihm leihe.

Frage:

Falls Sie bei uns anfangen würden, würden Sie sich von einer Raupe in einen Schmetterling verwandeln?

Antwort:

Ja, und zwar von einem Aktienanalysten zu einem Managing Director in den kommenden fünf Jahren.

RBS: Absolventenstelle in Sales

Frage:

Wieso wollen Sie den Job haben?

Antwort:

Weil dies mir erlaubt, auch weiterhin in Sales zu arbeiten – einem Bereich, indem ich bereits über zwei Jahre Berufserfahrung verfüge.

Frage:

Welches sind Ihre Stärken?

Antwort:

Meine Stärken sind, dass ich ein Teamplayer, ein guter Kommunikator und Pefektionist bin.

Frage:

Was war Ihre größte Leistung?

Antwort:

Meine größte Leistung bestand darin, dass ich in das Finale bei der Bank of America Merrill Lynch Investment Challenge 2010 gelangte.

Morgan Stanley: Praktikum in der Investment Banking Division

Frage:

Was ist am wichtigsten: Geld, Ehre oder Wissen?

Antwort:

Das Wissen, denn es kann zu den anderen beiden führen.

Frage:

Wie lautet die Quadratwurzel von 341?

Antwort:

5*5*5 ist 125 und 10*10*10 ist 1000. Also schätzte ich, dass diese zwischen beiden Werten liegt. Ich versuchte es mit 7*7*7, was 49*7 ist und dies wiederum 50*7-7, was 343 ist und damit schon ganz nah an 341.

Frage:

Wieso sollten wir den Job Ihnen geben?

Antwort:

Ich verfüge zwar über keinen Hintergrund in Business Administration oder Finance, dennoch kann ich die Prinzipien des Accounting lernen. Ich verfüge über das erforderliche Talent.

Frage:

Welche andere Investmentbank – abgesehen von Morgan Stanley – gefällt Ihnen am besten und wieso?

Antwort:

Barclays, weil diese die Rankings anführt und expandiert.

Frage:

Stellen die politischen Risiken in Osteuropa eine ernsthafte Bedrohung für Banken dar?

Antwort:

Ein größeres Risiko kann auch zu höheren Erträgen führen. Schauen Sie sich Ungarn an.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier