☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Wie Sie Ihren Lebenslauf für eine Bewerbung außerhalb der Finanzdienstleistungen umschreiben

Julian Rye

Im aktuellen Umfeld denken sicherlich viele darüber nach, wie sie ihre Jobsuche jenseits der Finanzdienstleistungen ausweiten können. Dabei sollten Sie die folgenden Punkte im Hinterkopf behalten:

1. Informieren Sie sich gründlich, bevor Sie sich bewerben

Informieren Sie sich sorgfältig über das Unternehmen und die Branche, die Sie in Betracht ziehen: Welche Kompetenzen werden dort benötigt und geschätzt? Verfügen Sie über diese? Dabei handelt es sich um entscheidende Fragen.

2. Seien Sie sich über Ihre Erwartungen im Klaren

Überlegen Sie sich, wie Sie arbeiten wollen: Als Contsultant, mit Zeitvertrag, als Zeitarbeiter, Teilzeit, Vollzeit usf. Seien Sie darauf vorbereitet, Beispiele aus Ihrer bisherigen Karriere hierfür anführen zu können. Falls Sie beispielsweise als Contractor oder als Consultant arbeiten wollen und entweder an Change- oder IT-Projekten mitgewirkt oder dieser sogar selbst geleitet haben, dann sollten Sie dies ausführlich in Ihrem Lebenslauf darstellen. Dies hilft dem Leser – wahrscheinlich eher unterbewusst – zu verstehen, dass Sie Projektarbeit leisten können.

3. Entmystifizieren Sie Ihren Lebenslauf

Verwenden Sie keinen Lebenslauf im Finanzdienstleistungs-Style in der Hoffnung, dass ein Recruiter oder potenzieller Arbeitgeber zwischen den Zeilen liest und selbst Ihre übertragbaren Kompetenzen herausfindet. Denn das werden diese nicht machen.

Vielmehr muss Ihnen klar sein, dass einige Ihrer Mitbewerber für die Stelle direkte und leichtverständliche relevante Berufserfahrungen aus dem Sektor mitbringen, in den Sie erst wechseln wollen. Daher müssen Sie hart daran arbeiten, den richtigen Mix zusammenzustellen. Dies bedeutet, die Arbeit für den Leser zu übernehmen. Verstehen und verwenden Sie die Fachsprache und Jobtitel ihres Zielunternehmens oder Sektors – und nicht das, was Sie aus den Finanzdienstleistungen gewohnt sind. Wenn Sie beispielsweise ein SVP (Senior Vice President) waren, dann sollten Sie sich vielleicht besser als Senior Manager beschreiben.

4. Denken Sie über übertragbare Kompetenzen und Ihre bisherigen Funktionen nach

Wenn Sie Ihren Lebenslauf zusammenstellen, dann sollten Sie sich auf Ihre tatsächlichen Tätigkeiten während Ihrer Zeit in den Finanzdienstleistungen konzentrieren und sich nicht mit Jobtiteln und Stellenbeschreibungen begnügen. Alles dreht sich um übertragbare Kompetenzen.

Vielleicht macht auch ein funktionsbasierter Lebenslauf mehr Sinn als ein traditioneller achronologischer Lebenslauf. Ein funktionsbasierter Lebenslauf konzentriert sich auf vier bis fünf Punkte, von denen Sie aus Ihren Nachforschungen wissen, dass die betreffenden Unternehmen und Branchen sie besonders schätzen. Wenn Sie sich für diese vier bis fünf Punkt entschieden haben, dann sammeln Sie Belege, dass Sie hierfür Berufserfahrungen mitbringen. Dabei spielt der Zeitpunkt, wann Sie diese Aufgabe ausgeführt haben, eine geringere Rolle als die Tatsache, dass Sie einschlägige Erfahrungen mitbringen – und dass Sie etwas ganz ähnliches ein weiteres Mal leisten können.

Manchmal kann auch eine Mischform sinnvoll sein: Am Beginn steht ein funktionaler Lebenslauf und am Ende folgt eine Liste Ihrer vorherigen Arbeitgeber mit Namen und Daten. Allerdings kann dieses Format auch einige Arbeitgeber abschrecken, die mit dieser Form nicht vertraut sind. Und falls Ihre vorherigen Arbeitgeber alle aus den Finanzdienstleistungen stammen, dann können Sorgen auftauchen, dass Sie vielleicht zu finanzdienstleistungslastig ausgerichtet sind.

5. Was Sie auslassen sollten

Überlegen Sie auch, was Sie in Ihrem neugestalteten Lebenslauf weglassen können – was vielleicht zu finanzdienstleistungslastig ist. Denn schließlich handelt es sich bei einem Lebenslauf um nichts anderes als ein Marketing-Dokument. Sie nutzen dieses Instrument, um einen bestimmten Job anzuvisieren. Es geht nicht darum, Ihre Karrieregeschichte in der Branche wiederzugeben, die Sie verlassen wollen.

6. Relevante Interessen

Denken Sie auch gründlich über Ihre freiwilligen Tätigkeiten abseits Ihrer eigentlichen Arbeit nach; vielleicht ist hiervon einiges für die Stelle relevant, die sie jenseits der Finanzdienstleistungen anstreben. Falls Sie sich zum Beispiel für eine Dozententätigkeit bewerben, dann beachten Sie nicht nur das Abhalten interner Fortbildungen, sondern auch dass Sie eine Jugendgruppe in Korbball unterrichtet haben.

7. Geben Sie sich professionell und beharrlich

Den gleichen Job bei einem ähnlichen Unternehmen stellt nur eine kleine Veränderung dar. Dagegen wird der Wechsel der Branche und des Stellenprofils wahrscheinlich länger dauern. Darauf sollten Sie sich einstellen. Die Zeit, während Sie nach einem neuen Job oder Projekt suchen, kann emotional zu einer Achterbahnfahrt werden. Bleiben Sie am Ball und überprüfen Sie Ihre Aktivitäten und die Effizient der unterschiedlichen Maßnahmen und stellen Sie sich darauf ein, Ihre Aktivitäten und Marketing-Maßnahmen entsprechend anzupassen. Nutzen Sie für Ihre Kampagne diejenigen Instrumente, die am besten funktionieren.

Bei Lee Hecht Harrisson DBM handelt es sich um einen führenden Anbieter von Talent-Coaching.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier