☰ Menu eFinancialCareers

Wie Sie M&A-Banker in einem Vorstellungsgespräch beeindrucken

Red stilletto shoe of kind possibly favoured by M&A bankers

Falls Sie in 2012 ein Vorstellungsgespräch mit senior M&A-Bankern haben sollten, dann werden Sie diese womöglich beeindrucken wollen. Doch dies dürfte keinesfalls allzu leicht fallen. Denn 2011 war für das M&A-Geschäft kein sonderlich gutes Jahr und es gibt auch keine Hinweise, dass 2012 wesentlich besser ausfallen wird.

Und noch schlimmer: Bei dem senior M&A-Banker, mit dem Sie im Vorstellungsgespräch sprechen, könnte es sich sogar um einen Psychopathen handeln. Denn laut einem Interview mit einem leitenden M&A-Mitarbeiter im britischen Independent korrellieren in M&A psychopathische Tendenzen positiv mit herausragenden Leistungen und so manche Bank nutzt sogar psychometrische Tests, um Bewerber zu sieben. Auch wenn Ihr Gesprächspartner kein völliger Soziopath sein sollte, wird er doch unter Stress stehen. Wie können Sie unter solchen Umständen ihn oder sie dazu bewegen, Sie einzustellen? Hier einige Vorschläge:

1. Zeigen Sie ein belegbares Interesse für sie

Während der Weihnachtszeit hat der Londoner Guardian einen interessanten Artikel im Rahmen einer Serie mit Investmentbankern veröffentlicht. Darin hat ein Jurist erläutert, wie er mit denjenigen Bankern zurechtkommt, mit denen er bei Deals zusammenarbeitet. „Wenn ich ein wichtiges Meeting mit einem Investmentbanker auf dem Managing Director-Level habe, dann stelle ich sicher, dass ich einige Hintergrundinformationen über ihn habe“, sagt der Jurist. „Sie können völlig unterschiedliche Backgrounds aufweisen und die meisten von ihnen mögen keinen Tratsch über Fußball oder das Wetter.

Also gehe ich ihre Lebensläufe durch und stelle sicher, dass ich über für sie interessanten Gesprächsstoff verfüge. Falls diese drei Jahre lang in China in einem speziellen Sektor gearbeitet haben und auch ich in diesem Bereich einige Erfahrungen habe, dann bringe ich das an.“ Das gleiche gilt auch für Vorstellungsgespräche. Finden Sie heraus, auf wen Sie im Vorstellungsgespräch treffen, wie deren Hintergrund aussieht und achten Sie auf Ähnlichkeiten und Punkte, die Sie beide interessieren könnten. Und schmeicheln Sie ihnen.

2. Zeigen Sie überzogenen Ehrgeiz

In dem gleichen Artikel im Guardian bemerkt der besagte Jurist über den Antrieb der Banker, auf die er trifft: „Ein anderer Punkt, der Sie bei Investmentbankern im Hinterkopf behalten sollten, ist: Sie strahlen Ehrgeiz aus und sie können keine Dummköpfe ertragen.“

Dies wird auch beim bekannten M&A-Blogger Epicurean Dealmaker bestätigt: „Im Laufe der Jahre haben meine Arbeitgeber, Kollegen und ich jegliches Interesse daran verloren, die ‚Besten der Besten’ in der Blüte ihrer Jugend anzuheuern. Stattdessen suchen wir nach ausreichend intelligenten (was schon sehr hell bedeutet, wobei es sich aber nicht um die Hellsten handeln muss), hart arbeitenden und höchst ehrgeizigen Kandidaten“, schreibt der Blogger.

3. Erwähnen Sie Ihren Arbeitseifer

Auch hierzu weiß Epicurean Dealmaker etwas passendes zu sagen: „Das Wesen des Investmentbankings – und übrigens auch des Management Consultings – bedarf keiner tiefsinnigen Denker, brillanten innovativen Köpfe oder auch nur virtuosen und ungleich intellektuellen Leute. Wir wollen schlaue, amüsante, engagierte und aggressive junge Leute, die wie Tiere schuften können, tagein, tagaus und so lange, wie es nötig ist“, ergänzt der Blogger.

4. Vermitteln Sie Ihre amüsante Seite

Sie sind nicht nur eine seelenlose Excell-Maschine, sondern auch ein charmanter Zeitgenosse. Das sollten Sie während des Vorstellungsgespräches vermitteln. Weiter sagt Epicureian Dealmaker, was er sich wünscht: „Es sollte sich um Leute handeln, die auch noch nach drei aufeinander folgenden Nachtschichten um 3 Uhr Morgens gesellig und amüsant sind.“

Dies bestätigt auch Linos Lekkas, Head of Central European Banking bei der Citigroup: „Wenn wir gleichwertigen Kandidaten gegenüber sitzen, mit einer soliden Ausbildung und einem guten Track Rekord, dann stelle ich denjenigen ein, der amüsant ist.“

Dennoch sollten Sie es mit Ihrem Sinn für Humor auch nicht übertreiben. Sie sollten nicht überheblich wirken, wenn Sie sich bloß für eine Junior Position im Investmentbanking bewerben.

„Harte Arbeit ist absolut notwendig in der frühen Phase einer Karriere, wenn Sie sich selbst durchsetzen wollen. In der frühen Karrierephase müssen Sie sich selbst als ein verlässliches sicheres paar Hände beweisen“, sagt Lekkas. And diesem Punkt kann ein übertriebener Hang zum Spaß kontraproduktiv wirken. Wenn Sie zu den wenigen Leuten gehören wollen, die eine junior M&A-Position in 2012 erhalten, dann müssen Sie Ihre Gesprächspartner im Vorstellungsgespräch umschmeicheln, Ihren Ehrgeiz und Ihre Bereitschaft zu harter Arbeit herausstreichen. Darüber hinaus sollten Sie als jemand gelten, mit dem sich witzig und amüsant umgehen lässt. Und zwar in dieser Reihenfolge – andernfalls können Sie die Angelegenheit gleich vergessen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier