☰ Menu eFinancialCareers

Lebensläufe, mit denen Sie in der Schweiz sofort einen neuen Job antreten können

Bei den Banken rollen zumindest im Investmentbanking die Köpfe. Seit dem Fall Adoboli, bei dem die UBS 2,3 Mrd. Dollar einbüsste, hat sich auch auf dem Schweizer Arbeitsmarkt für Finanzprofis die Stimmung spürbar eingetrübt. Durch die gewachsene Unsicherheit verschieben die Banken zunehmend ihre geplanten Einstellungen auf das Frühjahr. Dennoch gibt es auch weiterhin Profile, die hierzulande händeringend gesucht werden.

Wir haben bei führenden Executive Search-Profis in der Schweiz nachgefragt, welche Lebensläufe die Headhunter sofort bei Arbeitgebern platzieren könnten. Bitte beachten Sie, dass es dabei einige Überschneidungen gibt.

Stefan Bächer von Guggenbühl & Bächer:

“In Legal und Compliance, dort herrscht schon noch Bedarf. Auch Relationship Manager im Private Banking lassen sich gut vermitteln. Die müssen jedoch mindestens einen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss mitbringen, um den modernen Anforderungen zu genügen. Die Kandidaten müssen glaubhaft machen, dass sie Kundenvermögen mit sich nehmen können, denn da geht es nur um Kunden und Mehrwert. Da in den vergangenen Jahren alle Arten von Fonds aufgemacht wurden, gibt es auch noch Stellen in der Fondsadministration. Dort herrscht eine Shortage.”

Jonas Neff von Biermann Partners:

“Im Private Banking besteht grundsätzlich eine starke Nachfrage nach Relationship Managern mit langjährig gefestigten Kundenbeziehungen, die glaubhaft versichern können, innerhalb kurzer Zeit hohe Asset-Volumina transferieren zu können. Die geforderten Zahlen variieren von 50 bis 100 Mio. Franken im ersten oder den ersten zwei Jahren, je nach Institut und Kundengruppe.

Relativ viel Nachfrage sehen wir im Asset Management auf der Client Service Seite, im quantitativen Portfolio Management und im Bereich Request for proposal’ (RFP). So schicken institutionelle Kunden Asset Managern im Hinblick auf eine allfällige Zusammenarbeit im Vorfeld sehr umfangreiche Fragebögen von 60 bis 80 Seiten mit Fragen zur Due Diligiance. Diese Fragen muss irgendjemand beantworten, ansonsten wird nichts aus dem Geschäft.”

Reto Jauch von Jauch Associates

“Den New Private Banker könnte ich sofort platzieren, der sowohl ein guter Client Relationship Manager mit profundem Produkt- und Kapitalmarktverständnis ist und ein Business aufbauen kann. Darüber hinaus werden Investmentprofessionals gesucht, die in der Lage sind, die Anforderungen der Privatkunden mit institutionellem Investmentmanagement zu bedienen.”

Audrey Dresen von Oliver James Associates

“Experten für den Bereich Legal und Compliance werden gesucht, die fünf oder mehr Jahre Berufserfahrung mitbringen und möglichst als Rechtsanwälte auftreten dürfen.”

Emanuel Kessler von kessler.vogler

“Was nach wie vor gesucht wird, ist das Thema Compliance. Weiter sind erstaunlicherweise gute Assistentinnen mit exzellenten Sprachkenntnissen – vor allem in Deutsch und Englisch – gesucht. Generell sind derzeit tadellose Lebensläufe wichtig. Diese sollten nicht zu viele Wechsel aufweisen, die Sinn machen und einen roten Faden zeigen. Überdies müssen die Zeugnisse sehr gut sein.”

Und ein Headhunter, der lieber anonym bleiben will

“Technische Profile und dort vor allem Softwareentwickler, daran haben unsere Kunden Bedarf. Für Banken spielt Bankenerfahrung natürlich eine grosse Rolle. Von den Programmiersprachen sind neben Java C++ und C# gefragt.”

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier