☰ Menu eFinancialCareers

Das kleine Horrorranking: Wie viele Stellen bei den einzelnen Großbanken wegfallen

In den vergangenen Wochen hat es geradezu schlechte Nachrichten gehagelt. Eine Großbank nach der anderen verkündete tiefe Einschnitte beim Pesonal. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, haben wir die Abbaumaßnahmen in einem kleinen Horroranking zusammengestellt.

Demnach gehen allein bei den internationalen Großbanken 100.550 Jobs verloren – kleinere Institute wie z.B. die Landesbanken bleiben hierbei ebenso unberücksichtigt wie längerfristig angelegte Kahlschläge. So baut z.B. die Commerzbank schon seit einigen Jahren sukzessive 9000 Stellen ab.

30.000 Jobs (10,4 Prozent aller Beschäftigten) Bank of America Merrill Lynch

30.000 Jobs (10 Prozent) HSBC

15.000 Jobs (14,4 Prozent) Lloyds

7300 Jobs (4 Prozent) Unicredit (1000 Stellen bei der HVB)

3500 Jobs (6,9 Prozent) Credit Suisse

3500 Jobs (5,3 Prozent) UBS

3500 Jobs (2,4 Prozent) Barclays

3000 Jobs (1,1 Prozent) Citi (Zahl noch unbestätigt)

2000 Jobs (1,3 Prozent) RBS

1400 Jobs (0,7 Prozent) BNP Paribas (davon 1000 im Ausland)

1000 Jobs (2,8 Prozent) Goldman Sachs

1000 Jobs (2,8 Prozent) Nomura

500 Jobs (0,5 Prozent) Deutsche Bank

“Einige hundert” (unter 1 Prozent) Société Générale

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier