☰ Menu eFinancialCareers

Raffinierte Tricks, mit denen Sie numerische Tests überstehen

Falls Sie es ins Graduiertenprogramm einer Bank schaffen wollen, dann stehen Ihnen numerischer Tests im Weg wie ein wildgewordenes Nashorn. Entweder Sie erledigen es oder Sie gehen nirgendwo hin.

In der heutigen Zeit verfügen die meisten Banken über solche Tests: Sie füllen das Bewerbungsformular aus, laden Ihren Lebenslauf hoch und schon werden Sie gebeten, einen solchen Test online zu absolvieren. Oftmals kommt die Einladung sofort, manchmal auch später und gelegentlich müssen Sie darauf einen geschlagenen Monat warten.

Die Tests dauern üblicherweise 20 bis 25 Minuten und umfassen 18 bis 25 Fragen, wobei Zeit das größte Problem darstellt. Die Fragen sind hart und es kann sich als unmöglich herausstellen, sämtliche Fragen innerhalb von 25 Minuten zu beantworten.

Dabei gibt es einige Gemeinsamkeiten: Erwarten Sie eine Tabelle mit Daten und eine Grafik oder einen Chart. Gehen Sie davon aus, hierzu befragt zu werden wie z.B.: “Welches Unternehmen weist den größten Gewinn relativ zum Eigenkapital aus?”

Stellen Sie sicher, dass Sie die grundlegende Mathematik beherrschen

Wenn Sie erfolgreich sein wollen, dann müssen Sie die Grundlagen beherrschen: Ratios, Prozentrechnung, Durchschnitte und wie Sie scheinbar einfache Berechnungen mit großen Zahlen bewältigen. Allerdings sollten Sie es auch nicht zu schwer nehmen, falls Ihnen das nicht immer gelingt.

Lineares oder nonlineares Time Management

Sobald Sie den Test beginnen, müssen Sie zunächst feststellen, ob Sie die Fragen nacheinander durcharbeiten müssen oder ob Sie auswählen dürfen, welche Sie zuerst bearbeiten. Nach meiner Erfahrung ist das unterschiedlich: Die Tests von Kenexia erlauben es Ihnen, die Fragen durchzublättern. Dagegen ist bei SHL die Bevormundung größer. Sie müssen den Test in der vorgegebenen Ordnung absolvieren und es gibt keine Möglichkeit zurückzugehen.

Falls Sie die Ordnung der Fragen selbst beeinflussen können, dann sollten Sie diese zunächst überfliegen und die einfachsten zuerst anpeilen. Üblicherweise werden zwei, drei Fragen zu Daten gestellt, die in einer Tabelle oder einem Chart dargestellt sind. Bearbeiten Sie diese Fragen zuerst, da Sie sich ohnehin mit den Daten beschäftigen müssen.

Falls Sie jedoch die Ordnung der Fragen nicht beeinflussen können, dann müssen Sie vorsichtig sein. Es ist sehr schwierig, all die Fragen in der vorgegebenen Zeit zu beantworten und Sie müssen sehr diszipliniert vorgehen. Verteilen Sie die Zeit gleichmäßig auf alle Fragen und falls Sie diese in dem Zeitfenster nicht beantworten können, dann gehen Sie zur nächsten.

Benutzen Sie Ihren Kopf

Die Matheaufgaben, auf die Sie in numerischen Tests stoßen, sind eigentlich nicht schwierig, sondern komplex: Sie müssen wahrscheinlich mehr als eine Berechnung anstellen, um zu einem Ergebnis zu gelangen. Dennoch können Fälle eintreten, in denen die Zahl der Berechnungen mit ein wenig Nachdenken verringert werden kann.

Falls Sie beispielsweise nach dem Unternehmen mit der höchsten Eigenkapitalrendite gefragt werden, dann müssen Sie die Rendite nicht für jedes einzelne der genannten Unternehmen berechnen. Schätzen Sie die wahrscheinlichen Kandidaten und berechnen Sie nur diese. Das spart Ihnen eine Menge Zeit.

Nutzen Sie Excel

Ich rate Ihnen, ein Windowsfenster mit Excel geöffnet zu halten, während Sie den Test durcharbeiten. Das kann Ihnen Zeit kosten, aber noch mehr Zeit zu sparen helfen. Es ist schneller als auf einen Taschenrechner oder sogar Papier und Stift zurückzugreifen.

Banken nutzen oft die gleichen Testanbieter: Achten Sie auf Ähnlichkeiten

Es gibt eine ganze Anzahl von Anbietern numerischer Tests. Doch m. E. handelt es sich bei SHL, PSL/Kenexa und Cubiks um die Marktführer.

Meiner Erfahrung nach nutzen Morgan Stanley, BofA Merrill Lynch und JPMorgan Kenexa, während Barclays Capital SHL verwendet.

Weil die Tests von den gleichen Anbietern oftmals ähnlich ausfallen, haben Sie die Nase vor ihren Wettbewerbern vorn, sobald Sie einen absolviert haben. Wenn Sie also am liebsten für JPMorgan arbeiten wollen, dann sollten Sie mit den Tests von Morgan Stanley und Merrill Lynch beginnen, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Mit ein wenig Glück werden Sie die ein oder andere Frage wiedererkennen.

Beantworten Sie verschachtelte Fragen als letztes

Möglicherweise treffen Sie auf derart verschachtelte Fragen, dass Sie eine Menge Zeit darauf verschwenden, um eine einzige Antwort zu berechnen. Aus Gründen des Zeitmanagements sollten Sie diese – soweit möglich – bis zum Ende aufsparen.

Denken Sie nach

Irgendwann wird Ihnen die Zeit ausgehen und Sie sollten sicherstellen, dass Sie sämtliche Fragen beantworten. Bedenken Sie, dass es sich bei den meisten Aufgaben und Multiple-Choice-Fragen mit vielleicht fünf Antworten handelt. Dabei ist eine 20prozentige Erfolgschance besser als gar nichts.

Beim Autor handelt es sich um einen Studenten, der an verschiedenen Tests teilgenommen hat und zu einigen Gesprächen eingeladen worden ist. Dies belegt, dass er irgendetwas richtig gemacht hat.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier