☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Die ersten 48 Stunden nach der Kündigung sind entscheidend

Haben Sie schon einmal eine Sportverletzung erlitten? Falls ja, dann wissen Sie, dass die ersten 48 Stunden darüber entscheiden, ob der Schaden minimal ausfällt und Ihre Genesung rasch verläuft.

Gleich ob Sie eine Muskelverspannung, eine Bänderdehnung oder etwas ernsteres haben, hilft es, wenn Sie sich ausruhen, Eis oder eine Kompresse anwenden, das Bein hochlegen, entzündungshemmende Medikamente einnehmen oder zu einem Experten wie z.B. einem Physiotherapeuten gehen.

Diese Maßnahmen helfen dem Körper in den ersten 48 Stunden über den anfänglichen Schock hinwegzukommen und beschleunigen den Heilungsprozess.

Ganz ähnliche Regeln helfen Ihnen bei einer anderen Form des Schocks weiter: Ihrer Kündigung. Bei den folgenden fünf Schritten handelt es sich nicht um der Weisheit letzten Schluss – die meisten Leute ergreifen diese Maßnahmen im Laufe der Zeit ohnehin. Doch es kommt auf das richtige Timing an.

1. Bleiben Sie gelassen

Erlauben Sie sich selbst, ein wenig “durch den Wind” zu sein. Denn es ist nicht ungewöhnlich, von widersprüchlichen Emotionen heimgesucht zu werden. Sie fühlen sich traurig, sind aufgebracht, geschockt oder im Gegenteil sogar erlöst und glücklich – und das alles innerhalb weniger Tage. Die gefühlsmäßige Achterbahnfahrt gehört dazu, daher sollten Sie sich darüber keine Sorgen machen. Das ist ganz normal.

2. Besorgen Sie sich Unterstützung

Weil es Ihnen peinlich ist oder Sie sich schämen, sollten Sie sich nicht zurückhalten. Informieren Sie vielmehr Ihren inneren Bekanntenkreis darüber, was passiert ist, sobald Sie von der Kündigung erfahren haben. Freunde, Familie, Kollegen und Kunden sollten alle über Ihre Situation Bescheid wissen. Und was noch wichtiger ist: Sie sollten es von Ihnen erfahren und nicht über den Flurfunk.

Von Ihren Bekannten können Sie Unterstützung, Ideen, Kontakte und Chancen erhalten. Desto schneller diese Personen informiert werden, umso schneller können Sie Ihnen helfen.

3. Halten Sie Ihre Recruiter auf dem Laufenden

Rufen Sie zwei oder drei Recruiter an, die Sie kennen, und informieren Sie sie über die Umstände. Kümmern Sie sich nicht um die Aktualisierung Ihres Lebenslaufes oder Treffen mit Recruitern. Es geht nur darum, auf Ihrem Radar zu erscheinen, sobald ein interessantes Angebot auf dem Markt ist. Falls die Recruiter Sie sofort treffen oder Sie wegen einer interessanten Chance anrufen wollen, dann handelt es sich um einen Aufruf, Ihren Lebenslauf zu aktualisieren. Aber Sie sollten sich nicht vor Anrufen drücken, nur weil Ihr Lebenslauf noch nicht bereit ist.

4. Buchen Sie ein Meeting mit einem Karriere-Coach

Viele Unternehmen bieten eine Form professionellen Karriere-Coachings durch Outplacement-Unternehmen im Rahmen eines Kündigungspaketes an. Falls Sie für eine solche Unterstützung bereits gezahlt haben, dann ist es klug, das Unternehmen zu kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch zu vereinbaren.

Falls Ihr Arbeitgeber nicht bereits für ein solches Arrangement bezahlt hat, dann sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie professionelle Hilfe benötigen, um Ihre Karriere wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. Obgleich dies nicht immer erforderlich ist – wie ein Physiotherapeut bei einer Sportverletzung – beschleunigt ein Karriere-Coach doch Ihren Fortschritt und vermindert Einkommenseinbußen aufgrund von Arbeitslosigkeit.

5. Planen Sie eine Auszeit

Gleich ob es sich um einen Wochenendtrip, einen zweiwöchigen Urlaub oder um eine sechsmonatige Weltreise handelt, ist es doch wichtig, sich eine Auszeit zu gönnen. Der Tapetenwechsel gibt Ihnen die Zeit, um nachzudenken und mit einer neuen Perspektive zurückzukommen.

Allerdings sollten Sie zuvor einige der oben genannten Anrufe unternommen haben, so dass Sie sich sicherer und weniger schuldig fühlen, wenn Sie verreisen.

Ähnlich wie bei einer Sportverletzung verbleibt Ihnen nur ein kleines Zeitfenster, um nach der Kündigung mit Ihrer Karriere wieder durchzustarten. Auch wenn Sie dieses Fenster verpassen, werden Sie sich erholen, aber es wird etwas länger dauern als es Ihnen lieb ist.

Sital Ruparelia hilft Berufstätigen in ihrer Karrieremitte bei erfolgreichen Karriereveränderungen in weniger Zeit und mit weniger Stress. Mehr finden Sie hier.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier